Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Programm des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell steht - PR- und Marketingverantwortliche haben ihre Lieblingsthemen gewählt

Hamburg (ots) - Influencer Marketing, Gamification, Künstliche Intelligenz, Working out Loud oder Storytelling ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

25.07.2006 – 09:49

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Ruck: Neue Anstrengungen für Welthandelsrunde auch in eigenem Interesse dringend notwendig

    Berlin (ots)

Zum vorläufigen Scheitern der Welthandelrunde erklärt der entwicklungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Christian Ruck MdB:

    Die Vertagung der Welthandelsverhandlungen auf "unbestimmte Zeit" ist ein gewaltiger Rückschritt für die friedliche Entwicklung auf unserem Globus.

    Ohne Entwicklung gibt es keinen Frieden und ohne faire Handelsbedingungen wird es nicht gelingen eine nachhaltige Entwicklung in den Entwicklungs- und Schwellenländern zu etablieren. Kurzfristige nationale Interessen müssen daher zurückstehen, damit es gelingen kann, die zunehmend virulenter werdenden sozialen Sprengsätze zu entschärfen.

    Wie die zunehmenden Migrationswellen aus Afrika und Osteuropa nach Europa, aber auch aus Lateinamerika in die USA belegen: Neue Anstrengungen für ein Gelingen der Welthandelsrunde sind auch in unserem eigenen Interesse dringend notwendig.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung