CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Ruck: Wassermanagement ist zentrales Instrument der Krisenprävention

    Berlin (ots) - Zum heutigen "Weltwassertag" erklärt der entwicklungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Christian Ruck MdB:

    Das Management der globalen Wasserressourcen ist eine zentrale Herausforderung der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit.

    Die zunehmende Wasserknappheit birgt in vielen Regionen der Welt tödliche Gesundheitsgefahren und ein gefährliches Konfliktpotential. Über eine Milliarde Menschen fehlt der - für uns selbstverständliche - direkte Zugang zu sauberem Trinkwasser. Durch verschmutztes Wasser sterben jährlich mehr Menschen als durch Kriege. Durch das Bevölkerungswachstum und die Wirtschaftsentwicklung in Entwicklungsländern ist eine weitere Zuspitzung der Wasserproblematik zu erwarten.

    Die angemessene Wasserversorgung der Bevölkerung ist nicht nur eine technische, sondern auch eine wirtschaftliche, soziale und vor allem politische Herausforderung. Durch kooperatives Management können viele Verteilungskonflikte und Gesundheitsrisiken vermieden werden. Die Unterstützung der Entwicklungsländer beim Wassermanagement ist daher ein wichtiges Instrument der Krisen- und Migrationsprävention - in unserem eigenen Interesse.

    Deutschland ist weltweit einer der wichtigsten und bestqualifizierten Geber beim Wasser- und Abwassermanagement. Angesichts der wachsenden Brisanz der Wasserfrage müssen wir in diesem Bereich aber weitere Akzente setzen.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: