CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Wanderwitz/Klöckner: Politisches Fundament durch Wertediskussion stärken

    Berlin (ots) - Zum Wertekongress der CDU, dem Auftakt zur Erarbeitung eines neuen Grundsatzprogramms, erklären der Vorsitzende der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marco Wanderwitz MdB, und seine Stellvertreterin, Julia Klöckner MdB:

    Die CDU hat mit ihrem Wertekongress den Startschuss für die Entwicklung eines neuen Grundsatzprogramms gegeben. Die innerparteiliche Befassung mit Grundwerten ist für die Union die Chance, sich ihrer Wurzeln zu besinnen und diese an der politischen Wirklichkeit zu spiegeln. Das Bekenntnis zum christlichen Menschenbild und die daraus für uns folgenden Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität haben nichts an Aktualität und Gültigkeit eingebüßt. Diese Werte müssen wieder mit mehr Leben und konkretem Inhalt gefüllt werden. Begriffe "nachzubeten" ist nicht nachhaltig - Reflektion und Einsicht sind es, die eine tragfähige Basis für eine tragfähige Wertevermittlung sind.

    Das Spektrum der politischen Realität stellt uns vor große Herausforderungen, denen es sich im Spannungsfeld von sozialer Marktwirtschaft und Globalisierung, von christlichem Menschenbild und Religionsfreiheit, von Solidarität und Individualismus zu stellen gilt. Es ist wichtig, den Menschen in unserem Land - insbesondere den jungen - als Christlich Demokratische Union einen belastbaren Orientierungsrahmen anzubieten.

    Gerade junge Menschen suchen wieder verstärkt Orientierung an Werten - ob in der Familie, im Glauben, oder auch bei Politikern und staatlichen Institutionen. Dem sollten Politik und Staat Rechnung tragen, indem sie die Vermittlung der Grundwerte unseres Gemeinwesens als zentrale Aufgabe begreifen.

    Die angestoßene Debatte muss auch die Frage beantworten, wie wir die soziale Marktwirtschaft, den Garanten für ein ausgewogenes Verhältnis von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität, angesichts der Globalisierung stärken. Zudem bedingt die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen eine Vergewisserung politischer Grundwerte und Maßstäbe. Es geht um das eigene Profil wie um die Beschreibung eines Fundaments, auf dem Konflikte ausgetragen werden - in Respekt miteinander.

    Dabei gilt es zum einen, das christliche Menschenbild wieder stärker zur sichtbaren Leitlinie für die Lösung politischer Alltagsfragen zu machen und zum anderen, den Begriff der Gerechtigkeit neu zu definieren. Ins Zentrum unserer Überlegungen müssen dabei Generationengerechtigkeit sowie Beteiligungs- und Chancengerechtigkeit in unserer Gesellschaft.

    Um die Gedanken, die Erfahrungen und die Sprache der jungen Generationen in das neue Grundsatzprogramm der CDU mit einzubringen, wird die Junge Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion an der Erarbeitung des Programms engagiert mitwirken.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: