CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Sperrfrist bis zum Ende der Debatte zu TOP 10a
Haase: Langzeitarbeitslosen auf dem sozialen Arbeitsmarkt eine neue Perspektive eröffnen

Berlin (ots) - Kommunen sollten neue Möglichkeit intensiv nutzen

Der Deutsche Bundestag hat am heutigen Donnerstag beschlossen, für Langzeitarbeitslose neue Teilhabechancen auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt zu schaffen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag Christian Haase:

"Wir begrüßen, dass Langzeitarbeitslose künftig neue Chancen auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt erhalten. Damit setzen wir unsere Forderung um, Menschen, die aufgrund von besonderen Umständen auf dem regulären Arbeitsmarkt keine Chance haben, verstärkt die Möglichkeit zu geben, sinnvolle und gesellschaftlich wertige Tätigkeiten auszuüben.

Das heute vom Deutschen Bundestag beschlossene Gesetz ist ein starker Beitrag für den Zusammenhalt in unserem Land. Die Kommunen haben jetzt die Möglichkeit, mit entsprechenden Angeboten arbeitsmarktferne Leistungsempfänger einzubinden. Diese Möglichkeit sollten die Kommunen intensiv nutzen.

Wer Leistungsempfänger ist, kann andere hilfebedürftige Menschen unterstützen, sich bei der Pflege des öffentlichen Raums nützlich machen oder eine andere Aufgabe im Interesse der Gemeinschaft übernehmen. Sinnvolle Beschäftigung, geregelter Tagesablauf und die Sorge für den eigenen Unterhalt sind wichtige Faktoren, um sich in der Gesellschaft dazugehörig zu fühlen und eine persönliche Perspektive zu entwickeln."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: