Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion

31.01.2012 – 15:06

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Schiewerling: Mit Wachsamkeit auf den Arbeitsmarkt 2012 blicken

Berlin (ots)

Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen für Januar 2012 erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karl Schiewerling:

"Die Entwicklung des Arbeitsmarktes bietet keinen Anlass zur Sorge, aber zur Wachsamkeit. Der Arbeitsmarkt zeigt im Januar ein differenziertes Bild mit einer positiven Kernaussage: Strukturell geht die Arbeitslosigkeit in Deutschland weiter zurück.

"Die Zunahme der Erwerbslosenzahl im Januar hat rein saisonale Gründe. Der kurzzeitige Anstieg der Zahl trübt nicht die erfolgreiche Gesamtentwicklung auf dem Arbeitsmarkt, die seit geraumer Zeit sehr konstant anhält. Belegt wird dies durch den Jahresvergleich: Die Zahl der Arbeitslosen ist um 264.000 niedriger als noch vor einem Jahr.

Die zentralen Indikatoren eines starken Arbeitsmarktes sind Erwerbstätigkeit und die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Auch sie nahmen saisonbereinigt weiter kräftig zu. Und dies trotz einiger Verunsicherung in der Wirtschaft durch die Euro-Krise.

Hier zeigt sich die Stärke der Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik der Union der vergangenen Jahre. Im internationalen Vergleich bilden die Wirtschaftsentwicklung in Deutschland und der deutsche Arbeitsmarkt eine große Ausnahme. Die Politik der Union zahlt sich für unser Land und jeden einzelnen Arbeitnehmer aus.

Dennoch muss der weitere Konjunkturverlauf bei der Bewältigung der Euro-Krise und der Unsicherheit auf den Finanzmärkten sehr genau und wachsam beobachtet werden.

Besondere Aufmerksam gilt weiterhin der Langzeitarbeitslosigkeit. Auch im Bereich der Langzeitarbeitslosigkeit spiegelt sich das differenzierte Bild des Januars wider. Trotz eines Anstiegs nahm die Zahl der Langzeitarbeitslosen saisonbereinigt ab. Dennoch: Von der allgemeinen Nachfrage muss dieser Bereich noch stärker profitieren.

Mit unserer Arbeitsmarktpolitik haben wir das notwendige Instrumentarium entwickelt, damit der deutsche Arbeitsmarkt auch perspektivisch robust bleibt. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist überzeugt, dass dieser Trend anhalten wird und die neuen arbeitsmarktpolitischen Instrumente in der Breite ihre Wirkung entfalten werden."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion