Das könnte Sie auch interessieren:

Frauenfußball-WM 2019: Deutschland - Spanien live im ZDF

Mainz (ots) - Die DFB-Auswahl trifft im zweiten WM-Gruppenspiel am Mittwoch, 12. Juni 2019, auf das Team aus ...

Tag der Bundeswehr und Jubiläum 70 Jahre Luftbrücke Berlin am Samstag, 15. Juni 2019, ab 9 Uhr auf dem Fliegerhorst Faßberg

Faßberg (ots) - Am Samstag, den 15. Juni 2019, hat bereits zum fünften Mal in Folge der "Tag der Bundeswehr" ...

Weltmeisterlich! "Schlag den Star" gewinnt mit 14,7 Prozent Marktanteil die Prime-Time / Ski-Rennläufer Felix Neureuther besiegt Fußball-Profi Christoph Kramer

Unterföhring (ots) - Dieses Duell der Weltmeister überzeugt bis zum Schluss! Ski-Legende Felix Neureuther ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion

09.06.2010 – 10:10

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Kretschmer/Rupprecht: Bildungsgipfel: Länder müssen jetzt Farbe bekennen

Berlin (ots)

Zum Bildungsgipfel der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der Länder am 10.06.2010 erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Kretschmer MdB, und der bildungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Rupprecht MdB:

Wir haben vorgelegt. Die Prioritäten auf Bundesebene sind gesetzt. Bei Bildung und Forschung wird nicht gespart, auch wenn dafür an anderer Stelle schmerzhafte Einschnitte nötig sind. Jetzt sind die Länder am Zuge. Auch sie müssen sparen. Wir erwarten aber, dass sie dabei wie wir Prioritäten setzen und ihre Anstrengungen in Bildung und Forschung noch verstärken. Bis 2015 wollen wir gemeinsam zehn Prozent des Bruttoinlandproduktes für die Zukunftssicherung aufwenden.

Die konkreten Projektvorschläge liegen auf dem Tisch. Mit dem Qualitätspakt für gute Lehre wollen wir dafür sorgen, dass das Niveau der Ausbildung an den Hochschulen auch bei steigenden Studierendenzahlen hoch bleibt und sogar noch verbessert wird. Mit BAföG und Stipendiengesetz sorgen wir dafür, dass niemand aus finanziellen Gründen am Studium gehindert und gute Leistung im Studium sogar belohnt wird. Und mit Bildungsketten und Bildungslotsen kümmern wir uns darum, dass benachteiligte Kinder eine frühe und intensive Förderung erfahren und eine bessere Perspektive für ihre Zukunft erhalten.

Nun liegt es an den Ländern. Wer die Zukunft nicht verschlafen will, muss selbst Prioritäten setzen, um Mittel für Bildung und Forschung bereitstellen zu können. Jetzt gilt es, in die Köpfe zu investieren, auch wenn es anderswo weh tun sollte. Am Ende wird es sich lohnen.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion