Bertelsmann SE & Co. KGaA

Bertelsmann mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Quartal 2006

Ein Dokument

    Gütersloh (ots) -

    - Querverweis: Die Bertelsmann-Pressemitteilung mit den Zahlen im
        Überblick liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor  
        und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente.html    abrufbar -

    - Operatives Ergebnis auf Rekordniveau     - Positive Prognose für das Gesamtjahr 2006 bekräftigt

    Das internationale Medienunternehmen Bertelsmann hat im ersten Quartal 2006 ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum verzeichnet. Der Konzernumsatz stieg um 17,3 Prozent auf 4,5 Mrd. EUR nach 3,8 Mrd. EUR in den ersten drei Monaten des Vorjahres. Das Wachstum wurde sowohl in den europäischen Kernmärkten als auch in den USA erzielt. Zu dieser positiven Entwicklung haben maßgeblich die im Geschäftsjahr 2005 getätigten Akquisitionen beigetragen, die im Vorjahresquartal noch nicht berücksichtigt waren. Bereinigt um Portfolio- und Wechselkurseffekte wuchs der Umsatz um 4,5 Prozent. Das Operating EBIT stieg um 35,2 Prozent auf das Rekordniveau von 215 Mio. EUR (Vorjahr: 159 Mio. EUR). Für den Anstieg ist die positive Geschäftsentwicklung in den Unternehmensbereichen verantwortlich. Für das Gesamtjahr bekräftigt Bertelsmann seine Prognose einer spürbaren Umsatz- und Ergebnisverbesserung im Vergleich zum Geschäftsjahr 2005.

    Bertelsmann-Finanzvorstand Thomas Rabe: "Bertelsmann ist hervorragend in das laufende Jahr gestartet. Das erste Quartal 2006 knüpft mit einem Rekordergebnis nahtlos an die positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2005 an. Auf diesem starken Fundament ist Bertelsmann bestens für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet. Wir werden unsere Chancen nutzen und weiterhin auf gesunde Kerngeschäfte, gezielte Akquisitionen und Expansion in neue Märkte setzen."

    Der Konzerngewinn betrug 90 Mio. EUR nach 48 Mio. EUR im Vorjahresquartal und hat sich damit nahezu verdoppelt. Die Investitionen im ersten Quartal 2006 betrugen 309 Mio. EUR (Vorjahr: 200 Mio. EUR). Die wirtschaftlichen Finanzschulden lagen zum 31. März 2006 wie erwartet bei 3,9 Mrd. EUR (31. Dezember 2005: 3,9 Mrd. EUR). Die Zahl der Mitarbeiter stieg auf 89.409 (31. Dezember 2005: 88.516).

    Zahlen im Überblick (in Mio. EUR)

                                 1.1.2006 - 31.3.2006        1.1.2005 - 31.3.2005 1)

Umsatz                              4.463                            3.804
Operating EBIT der
Bereiche                              240                                176
Corporate/Konsolidierung    -25                                -17
Operating EBIT                    215                                159
Sondereinflüsse                      9                                -30
EBIT (Ergebnis vor
Finanzergebnis und
Steuern)                              224                                129
Zinsergebnis                        -27                                -10
Übrige finanzielle
Aufwendungen                        -51                                -51
Steuern vom Einkommen und
Ertrag                                 -56                                -20
Konzerngewinn                        90                                 48
davon: Gewinnanteil
Bertelsmann-Aktionäre          51                                 33
davon: Gewinnanteil
Minderheiten                         39                                 15

Investitionen                      309                                200


                                         Stand 31.3.2006            Stand 31.12.2005
Wirtschaftliche
Finanzschulden                  3.863                              3.931
Mitarbeiter                      89.409                            88.516

    Definition Operating EBIT: Beim Operating EBIT handelt es sich um das Ergebnis vor Finanzergebnis, Steuern sowie vor Sondereinflüssen.

    1) Die Vergleichsangaben für das erste Quartal 2005 wurden vor dem Hintergrund des IAS 32 angepasst.

    Über die Bertelsmann AG

    Bertelsmann ist ein Medienunternehmen, das weltweit führende Positionen in den relevanten Märkten einnimmt. Kerngeschäft ist die Erstellung erstklassiger Medieninhalte. Zur Unternehmensgruppe gehören Europas Nummer 1 im Fernseh- und Radiogeschäft, die RTL Group, sowie die weltweit größte Buchverlagsgruppe Random House mit mehr als 100 Einzelverlagen (Alfred A. Knopf, Bantam, Goldmann). Auch der größte europäische Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr (Stern, Geo, Capital) sowie der Musikbereich BMG, bestehend aus dem Joint Venture Sony BMG (Anastacia, Alicia Keys, Beyoncé, Dido, Usher) und dem Musikverlag BMG Music Publishing, stehen für Kreativität und starke Marken. Die Media Services des Unternehmensbereiches Arvato umfassen neben den expandierenden Bereichen Arvato Logistics Services und Arvato Direct Services (Distribution, Service Center, Kundenbindungssysteme) hochmoderne Druckereien, Speichermedienproduktion und umfassende IT-Dienstleistungen. In der Direct Group sind die Endkundengeschäfte von Bertelsmann gebündelt: Buch- und Musikclubs mit mehr als 35 Millionen Mitgliedern weltweit.

Für Rückfragen:

Andreas Grafemeyer Leiter Medien- und Wirtschaftsinformation Tel.: 0 52 41 - 80 24 66 andreas.grafemeyer@bertelsmann.de

Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bertelsmann SE & Co. KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: