kabel eins

Die Spielfilm-Highlights vom 21. bis 27. Januar 2006 bei kabel eins:

    Unterföhring (ots) - "Die besten Filme aller Zeiten." bei kabel eins "Das siebte Zeichen", 21.1.06, 22:20 Uhr Diese spannende Mischung aus Thriller, okkultem Film und Melodram kommt "ohne spektakuläre Gewaltszenen" aus, schrieb der "film-dienst" über Carl Schultzs routiniert inszenierte Apokalypse-Story, die ihr Publikum von der ersten bis zur letzten Minute in Atem hält. Mit Demi Moore brillant besetzt!

    "Rocky V", 22.1.06, 20:15 Uhr Nachdem Sylvester Stallone bei "Rocky II" bis "Rocky IV" selbst Regie geführt hatte, holte er 1990 für diesen fünften Teil John G. Avildsen zurück, der bereits den ersten "Rocky" in Szene gesetzt hatte. 2007 soll in den USA "Rocky Balboa" an den Start gehen - wiederum mit Stallone in der Hauptrolle.

    "Die besten Filme aller Zeiten." bei kabel eins "Fight Club", 22.1.06, 22:20 Uhr Mit "Fight Club" gelang David Fincher ein viel beachtetes filmisches Kunstwerk, das den Spagat zwischen großem Hollywood-Kino und Independent-Streifen in einer bisher selten erlebten Perfektion bietet. Brad Pitt und Edward Norton liefern ein mitreißendes und überzeugendes Spiel ab.

    "Die Filme der Filmemacher." "El Mariachi", 22.1.06, 01:00 Uhr Mit seinem nur 7.000 Dollar teuren Regiedebüt gelang es dem damals erst 24- jährigen Robert Rodriguez eine hervorragende Persiflage auf Actionfilme zu drehen. Columbia schlug sofort zu und nur drei Jahre später wurde mit "Desperado" das Big-Budget-Remake mit Antonio Banderas umgesetzt.

    "Plattfuß am Nil" (4/4), 23.1.06, 20:15 Uhr Vier Filme entstanden um den schlagkräftigen Kommissar Rizzo. "Plattfuß am Nil" ist der letzte der vierteiligen Reihe bei kabel eins. Steno (bürgerlich: Stefano Vanzina) gehörte zu den beliebtesten Regisseuren Italiens. Der 1988 Verstorbene hat mehr als 70 Drehbücher geschrieben und über 80 Spielfilme inszeniert.

    "Die besten Filme aller Zeiten." bei kabel eins "Legenden der Leidenschaft", 24.1.06, 20:15 Uhr Regisseur Edward Zwick gelang eine leidenschaftliche Adaption von Jim Harrisons Roman über Leben, Lieben und Leiden dreier Brüder in der Wildnis von Montana. Die exzellent konzipierte Geschichte wurde mit Brad Pitt brillant besetzt. John Tolls makellose Kameraarbeit wurde mit einem "Oscar" geehrt.

    "One Night Stand", 25.1.06, 21:15 Uhr "Das schlichte Beziehungsdrama wird durch die ebenso subtile wie behutsame Inszenierung zu dem bewegenden Porträt eines Mannes verdichtet", schrieb der "film-dienst" über Mike Figgis' Drama. Seine Karriere hat Wesley Snipes einem Auftritt in Michael Jacksons Videoclip "Bad" zu verdanken. 2006 sollen gleich vier neue Filme mit ihm an den Start gehen, darunter der Action-Thriller "Chaos".

Bei Rückfragen: kabel eins / Kommunikation/PR Merih Koc, Tel.: 089/9507-2183 kabeleins.com kabeleins.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: