kabel eins

Gespaltene Persönlichkeiten, kryptische Superhunde und hübsche Cheerleader: Knackige Zeichentrick-Quoten für kabel eins im Jahr 2005

    Unterföhring (ots) - Er ist ein Hund wie aus Stahl und seine Kräfte außerirdisch - doch die Quoten, die „Krypto der Superhund" kabel eins im Jahr 2005 bescherte, sind garantiert von dieser Welt: Mit einem Marktanteil von 12,2 Prozent stand der mutige Vierbeiner aus dem „Cartoon Network"- Programmblock (samstags von 05:30 Uhr bis 11:30 Uhr) ganz vorne in der Hitliste der 6-13-Jährigen, gefolgt von den drei bezaubernden „Powerpuff Girls" (11,4 Prozent), die bei der diesjährigen Verleihung der „Emmy Awards" sogar einen Preis abräumten, und von „Bugs Bunny & Looney Tunes" (11,5 Prozent). Insgesamt begeisterte „Cartoon Network" seit Sendestart am 3.9.05 im Schnitt 8,2 Prozent der 3-13-jährigen Zuschauer und lockte in der Kernzielgruppe der 6-13-Jährigen sogar 9,5 Prozent der Kids vor die Bildschirme.

    Die beliebten Zeichentrickklassiker aus dem Hause Disney sorgten am Sonntagvormittag (ca. 08:00 bis 11:00 Uhr) für erfrischende Unterhaltung: durchschnittlich 11,3 Prozent der 3-13-jährigen Zuschauer verfolgten 2005 den Disney-Block und sogar 12,3 Prozent in der Kernzielgruppe der 6-13- Jährigen. Besonders beliebt bei den 6-13-Jährigen waren die Missionen der quirligen Geheimagentin „Kim Possible" (16,1 Prozent), die bei kabel eins seit Oktober furchtlos gegen ihre skrupellosen Feinde ankämpft, „Disneys Barbaren-Dave", den 15,8 Prozent der 6-13-Jährigen seit Sendestart im November verfolgen sowie „Disneys Große Pause" (14,2 Prozent), die kabel eins seit Februar ausstrahlt. Der Disney-Klassiker „Timon & Pumbaa" begeisterte durchschnittlich 13,2 Prozent der 6-13- jährigen Kids und 13 Prozent ließen sich sonntagvormittags nicht entgehen, wie „Disneys Aladdin" das Königreich Agrabah erfolgreich vor dem Bösen bewahrte. „Disneys Lilo & Stitch" faszinierte durchschnittlich 12,4 Prozent der 6-13-Jährigen, die „Disneytime" mit Moderator Beni Weber stand mit einem Marktanteil von 11,6 Prozent im Schnitt ebenfalls hoch in der Gunst der Zuschauer und „Arielle, die Meerjungfrau" kam mit 11,4 Prozent bestens an.

    Der anschließende Jetix-Programmblock (seit dem 28.8.05 sonntags von 11:00 bis 12:50 Uhr) lockte im Jahr 2005 durchschnittlich 8,5 Prozent der 3- 13-Jährigen und 9,9 Prozent der 6-13-jährigen Zuschauer vor die Bildschirme. Die „Totally Spies" erfreuten 12,4 Prozent der Animé- Liebhaber und „Flint the Time Detective" 10,7 Prozent. Die Doppelfolgen der Free-TV-Premiere „Sonic X" faszinierten in der Kernzielgruppe der 6- 13-Jährigen 9,6 Prozent im Schnitt und 9,4 Prozent ließen sich die deutsche Erstausstrahlung „Shaman King" nicht entgehen.

    Quelle: AGF/GfK, PC#TV, alle Haushalte (D+EU)/ SevenOne Media Marketing & Research.

Bei Rückfragen:

kabel eins / Kommunikation/PR
Merih Koc                                                                                                
Tel.: 089/9507-2183                                                                                

www.kabeleins.de www.kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: