kabel eins

Brad Pitt in Tibet und Roseanne Barr als Teufelin: Die Spielfilm-Highlights vom 8. bis 14. Oktober 2005 bei kabel eins

    Unterföhring (ots) -

    "Die Teufelin", 8.10.05, 20:15 Uhr Regisseurin Susan Seidelmans ("Susan ... verzweifelt gesucht", 1985) satirischer Blick auf das Verhältnis der Geschlechter, "Die Teufelin", entstand 1989 nach dem gleichnamigen Roman von Fay Weldon. In der Rolle der gehörnten Ehefrau überzeugt Roseanne Barr, bekannt als Titelheldin aus der erfolgreichen gleichnamigen Serie. Ihre Kontrahentin wird von Tragikexpertin Meryl Streep gespielt, die hier als rosa gestyltes Luxusweibchen erstmals ihr komödiantisches Talent bewies. Mit Erfolg, denn 1990 gab es dafür eine "Golden Globe"-Nominierung.

    "Go, Trabi, Go", Teil 1 der 2-teiligen Reihe, 9.10.05, 20:15 Uhr Peter Timms Komödie ist eine Satire darauf, wie schwer es die "Ossis" mit den Segnungen des Westens hatten. Familie Strutz, bestehend aus Vater Udo (Wolfgang Stumph), Mutter Rita (Marie Gruber) und ihrer 17-jährigen Tochter Jacqueline (Claudia Schmutzler), lebt in Bitterfeld, einer Stadt in den neuen Bundesländern. Nach dem Mauerfall machen die drei sich mit ihrem Trabi nach Italien auf ... Die Besetzungsliste dieser Komödie liest sich wie ein "Who is Who" der deutschen TV- Stars der 90er Jahre: mit dabei sind u.a. Ottfried Fischer, Dieter Krebs, Barbara Valentin, Konstantin Wecker.

    "Top Dog", 10.10.05, 20:15 Uhr, mit Gehörlosen-Untertitelung 1994 inszenierte Aaron Norris diesen rasanten Action-Film, in dem sein Bruder Chuck die Hauptrolle übernahm. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits sieben Mal mit seinem berühmten Bruder zusammengearbeitet, u.a. in "Delta Force 2" (1990), "Chuck Norris - The Hitman" (1991) und "Sidekicks" (1992). In die Rolle des Matthew Swanson schlüpfte der bereits mehrfach für den "Young Artist Award" nominierte Erik von Detten, der zu den aufstrebenden Jungschauspielern Hollywoods zählt.

    "Sieben Jahre in Tibet", 11.10.05, 20:15 Uhr, mit Gehörlosen-Untertitelung Wie schon mit "Der Name der Rose" (1986) erwies sich Regisseur Jean-Jacques Annaud auch 1997 mit diesem Film des kabel eins-Labels "Die besten Filme aller Zeiten." als Garant für optisch opulente und episch breite Erzählkunst. Die Erlebnisse des Österreichers Heinrich Harrer, dargestellt von Brad Pitt, der im fernen Asien den jungen Dalai Lama kennen lernt, bieten Exotik, Romantik und Dramatik pur.

    "Star Trek VII - Der erste Kontakt", Teil 8 der 9-teiligen Reihe, 12.10.05, 21:15 Uhr "Star Trek VII - Der erste Kontakt" ist das erste Leinwandabenteuer, das die "Next Generation" ganz ohne die Unterstützung der alten Star Trek-Recken bestehen muss. Und so zieht Jonathan Frakes, Regisseur ("Star Trek: The Next Generation", 1987, "Clockstoppers", 2002) und Darsteller ("Star Trek: Nemesis", 2002), denn auch ganz neue Saiten auf und präsentiert den bislang actionreichsten Film der Reihe. Bei aller Sci-Fi-Action spart er dabei aber auch nicht mit klassischer Star Trek- Philanthropie, wunderbaren Genrezitaten und ironischen Insider-Gags.

Bei Rückfragen: kabel eins / Kommunikation/PR Daniela Koreimann Tel: 089/9507-2148 kabeleins.com kabeleins.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: