kabel eins

Die Espressomeister ... in "Abenteuer Leben" mit Christian Mürau am Dienstag, 23.08.05, um 21:55 Uhr bei kabel eins

    Unterföhring (ots) - Espresso ist ein Gemisch aus 1.500 verschiedenen chemischen Substanzen. Da ist allein schon der richtige Produktionsprozess entscheidend. Damit aus den frischen grünen Kaffeebohnen die aromavollen braunen werden, sind viele aufwändige Arbeitsschritte nötig. Die Triester Firma hat sogar extra zwei Forschungslabors eingerichtet, in denen das aromatische Profil des perfekten Kaffees erforscht wird. "Abenteuer Leben" war im italienischen Mekka der Espressofreunde und zeigt die Entstehung echten italienischen Espressos.

    Die Luxusfähre

    305 Millionen Euro schwimmender Luxus fahren seit Dezember zwischen Kiel und Oslo hin und her: die MS Color Fantasy. 224 Meter Platz für 750 Fahrzeuge und ihre Insassen birgt der Ozeanriese - doch die Größe allein ist nicht das Besondere. Die Passagiere sollen hier für die zweitägige Überfahrt alles im Überfluss vorfinden: Theater und Kino, Wellness und Spa sowie eine dreistöckige Einkaufspromenade. Noch vor der offiziellen Jungfernfahrt war "Abenteuer Leben" an Bord und hat die Crew bei den Schwierigkeiten der ersten Tage auf dem neuen Schiff beobachtet.

    Die Teigtaschen aus China

    Der Inbegriff der chinesischen Küche ist längst fester Bestandteil deutscher Mittagstische: die Frühlingsrolle. Die größte Fabrik der Welt für Frühlingsrollen ist aber nicht in Fernost - sondern in Dänemark. Eine Million Teigtaschen rollen hier täglich vom Band und landen vor allem in deutschen, englischen und skandinavischen Mägen. Jedes Jahr verarbeitet die Firma 3.500 Tonnen Kohl, 2.000 Tonnen Gemüse, 330 Tonnen Bambussprossen sowie 1.200 Tonnen frische, selbst angebaute Bohnenkeime - alles verpackt im selbstgebackenen Knusperteig. "Abenteuer Leben" über die Rollen aus China - made in Europe.

    Seile aus Draht

    Aufzüge, Kräne, Seilbahnen - ohne Stahlseile wäre Bewegung heute kaum denkbar. Doch obwohl sie allgegenwärtig sind, ahnt niemand, welcher Aufwand hinter der Fertigung steckt. Den Ursprung nehmen die Seile im Hochofen. Etliche Veredlungsschritte braucht der erste Stahl-Strang bis zum verwertbaren Draht. In der Seilerei wird aus dem Draht eine "Litze" - aus den Litzen ein Seil. Je nach Dicke und Anforderung benötigt man Hunderte Kilometer Draht für einen Kilometer Stahlseil. "Abenteuer Leben" hat den Werdegang eines Stahlseils vom Hochofen bis zum Einsatz verfolgt.

Bei Rückfragen: kabel eins Kommunikation/PR Dagmar Brandau Tel: 089/9507-2185 kabeleins.de kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: