kabel eins

Dramatischer Europa-League-Abend mit dem Aus von Eintracht Frankfurt beschert kabel eins 8,9 Prozent Marktanteil

Unterföhring (ots) - Aus für Eintracht Frankfurt in der Europa League! Trotz großem Kampf des Teams von Armin Veh hat es am Ende nicht gereicht und der FC Porto steht im Achtelfinale. Die "ran"-Liveübertragung mit dem 3:3-Unentschieden (Hinspiel 2:2) zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Porto erzielte einen guten Marktanteil von 8,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt verfolgten bis zu 3,73 Millionen kabel eins-Zuschauer das dramatische Rückspiel im Sechzehntelfinale (im Durchschnitt: 2,17 Millionen).

Basis: Alle Fernsehhaushalte Deutschland (D + EU) Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GFK / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research Erstellt: 28.02.2013 (vorläufig gewichtet: 27.02.2013)

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Kommunikation / PR Christiane Maske Tel. +49 [89] 9507-1163 Christiane.Maske@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: