ZDF

Nach dem Anpfiff wird "Nachgetreten!" / Comedy und ZDF-Kultnacht zum Abschluss des WM-Eröffnungstages

    Mainz (ots) - Nachdem am Freitag, 9. Juni 2006, der WM-Eröffnungsmarathon gelaufen ist und alle Bälle im Netz sind, gibt es im Zweiten zu später Stunde ab 23.30 Uhr noch ein paar Vorlagen mit hoher Trefferquote: Comedian Ingolf Lück lädt wieder zu seiner Fußball-Panel-Show "Nachgetreten!" ein und begrüßt dann insgesamt elf Mal, jeweils an den Spieltagen des ZDF, als feste Mitstreiter Oliver Welke und Guido Cantz.

Außerdem zählen zum wechselnden Team: Gabi Decker, Kim Fischer, Eckart von Hirschhausen, Johann König, Matze Knop, Mike Krüger, Janine Kunze, Hans Werner Olm, Ingo Oschmann, Maddin Schneider und Bernd Stelter.

Lücks Spitzenteam, fußballverrückte Comedians und "funny Fans", kommentieren und analysieren jeweils nach der ZDF- Spielberichterstattung die entscheidenden Szenen des Tages und nehmen das Geschehen hinter den Kulissen spritzig, humorvoll und scharfzüngig aufs Korn.

"Nachgetreten!" wurde bereits im Jahr 2004 rund um die Fußball- Europameisterschaft – und das äußerst erfolgreich: Mit Spitzenmarktanteilen von über 25 Prozent auch bei den jüngeren Zuschauern (14 bis 49 Jahre) war die Trefferquote top.

Am Eröffnungstag, 9. Juni 2006, geht es im Anschluss an "Nachgetreten!" und "heute nacht" in der "ZDF-Kultnacht" um einen ganz besonderen Kult: "Fußball ist unser Leben" heißt es ab 0.20 Uhr, wenn "Die größten Hits rund um die schönste Nebensache der Welt" präsentiert werden:

Mit dabei sind alle offiziellen WM-Songs der deutschen Fußball- Nationalmannschaft, von "Buenos dias, Argentina" (zusammen mit Udo Jürgens) über "Olé Espana" (zusammen mit Michael Schanze), "Mexico mi amor" (zusammen mit Peter Alexander) bis hin zu "Far away in America" (zusammen mit den Village People). Aus den 60er Jahren ist Torwart Petar "Radi" Radenkovic zu hören, der es damals mit "Bin i Radi – bin i König" bis auf Platz 5 der deutschen Hitparade schaffte, sowie Franz Beckenbauer, dessen "Gute Freunde kann niemand trennen" nicht nur bei Fußballfans Kultstatus genießt.

Außer auf singende Fußballer dürfen sich die Zuschauer aber auch auf solche Klassiker wie "Er steht im Tor" von Wencke Myhre freuen, auf die Kulthymne "Football’s Coming Home" von der Hermes House Band oder auf Stefan Raabs Loblied über "Böörti Böörti Vogts". Berti Vogts selbst wird als Sketchpartner von Ilja Richter die Lachmuskeln strapazieren, während Udo Jürgens’ bewegendes Abschiedslied für die Trainerlegende Helmut Schön, "Der Mann mit der Mütze", fast schon zu Tränen rührt.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/nachgetreten

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: