ZDF

"Zu schön zum Sterben"
Französischer Psychothriller als Free-TV- Premiere im ZDF-Montagskino

Mainz (ots) - Subtilen Psycho-Grusel in der Tradition von Hitchcocks "Rebecca" bietet der Spielfilm "Zu schön zum Sterben", den das ZDF- "Montagskino" am 22. Mai 2006 um 22.15 Uhr als Free-TV-Premiere präsentiert. Der französische Thriller aus dem Jahr 2003 erzählt von grenzenloser Liebe, die sich als tödliche Obsession entpuppt – und von einer jungen Frau, die unwissentlich zum Opfer eines makabren Plans wird.

Nach einem Autounfall erwacht Laura (Emmanuelle Seigner) taub und von Narben bedeckt aus dem Koma. Sie kann sich nur bruchstückhaft erinnern. Die aufopferungsvolle Fürsorge ihres Lebensgefährten Marco (Philippe Torreton) bringt sie wieder ins Leben zurück, ein Kind macht das Glück perfekt. Doch dann bringen mysteriöse Vorfälle Laura auf die Spur eines dunklen Geheimnisses. Was geschah wirklich in der Unfallnacht? Ist Marco der, für den er sich ausgibt? Mit Fragen zu seiner Vergangenheit konfrontiert, wandelt sich der treusorgende Gatte und Vater zum gefährlichen Psychopathen...

Regisseur Francois Hanss wurde für sein Kinodebüt gleich mit mehreren Preisen ausgezeichnet; sein Film avancierte zum Highlight des "Fantasy Filmfests" 2003. Hauptdarstellerin Emmanuelle Seigner verleiht der durch ihre Gehörlosigkeit hilflosen Heldin große Glaubwürdigkeit. Die attraktive Französin, die am 22. Juni ihren 40. Geburtstag feiert, ist die Ehefrau von Kultregisseur Roman Polanski und wurde durch ihre Rollen in dessen Filmen "Frantic", "Bitter Moon" und "Die Neun Pforten" zum internationalen Star.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131- 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/zuschoenzumsterben

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: