ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 19. April 2006, 15.15 Uhr
Tierisch Kölsch (9)
Donnerstag, 20. April 2006, 15.15 Uhr
Tierisch Kölsch (10)

Mainz (ots) - Mittwoch, 19. April 2006, 15.15 Uhr

Tierisch Kölsch (9)

In Vietnam bereitet Theo Pagel, der Kurator aus dem Kölner Zoo, zusammen mit den Kölner Naturschützern vor Ort die gesund gepflegten Tiere auf ihre Auswilderung vor. Auch das Makakenbaby "Klettermaxe" und seine Mutter, die in einer Falle ihren Arm verloren hat, sind dabei. Kein einfaches Unternehmen also. Auch im Kölner Zoo gab es vor einiger Zeit ein Sorgenaffenkind – Brüllaffenmädchen "Runa". Die hat aber in Tierpflegerin Susanne Schmitz eine fürsorgliche Ersatzmama gefunden, die sich auch heute noch gerne an die innige Zeit mit Runa erinnert. Dass die bekannten Schilder: "Füttern verboten!" nicht nur zum Schutz der Tiere im Zoo aufgestellt sind, beginnen wir zu ahnen, wenn wir uns mit Pflegerin Alex Schneider auf ihren morgendlichen Futterrundgang begeben. Wir erfahren außerdem vom Sozialleben der Waschbären und Erdmännchen. Letztere bekommen von Alex eine leckere Überraschung. Peter Klaas, der Leiter des Insektariums, hat eine ganz besondere Beziehung zu den Bewohnern seines Ressorts. Zu seinen Schützlingen gehören zum Beispiel Blatt- und Geisterschrecken, sowie madagassische Fauchschaben, die ihrem Namen alle Ehre machen. Erzählt wird weiterhin: Wie man diese possierlichen Tierchen durch den deutschen Winter bringt, und was im Südamerikahaus alles an- und umgestellt wird.

Donnerstag, 20. April 2006, 15.15 Uhr

Tierisch Kölsch (10)

Zookurator Theo Pagel aus Köln erlebt auf seiner Vietnam-Reise das "Happy-End" für die in der Tierrettungsstation wieder aufgepäppelten Wildtiere. Bärenmakenbaby Klettermaxe und seine verkrüppelte Mutter sollen heute, zusammen mit sechs anderen Tieren, in die Natur endlassen werden. Damit die Tiere nicht wieder Opfer von Wilderern werden, müssen bestimmte Vorkehrungen getroffen werden. Nach der anrührenden Auswilderungsaktion begibt sich Theo Pagel zu Vu Ngoc Thanh. Tanh ist Direktor des Zoologischen Museums der Universität von Hanoi und braucht wissenschaftliche Hilfe aus Deutschland. Ein Gecko, der für den Naturschutz in Vietnam eine große Rolle spielen kann, muss bestimmt werden.

In Köln kommt Bewegung ins Bärengehege: die Malaienbären Bali, Bola, Bunga und Bao müssen aus ihrer Freianlage weichen, denn es steht eine größere Gärtneraktion am Mammutbaum gleich nebenan bevor.

Azubi Karolin lernt heute von Pfleger Bernd Esser den Umgang mit Bisons, Alpakas und Wildpferden. Für sie ist alles neu und anders, wie sie selbst sagt – aber Karolin packt beherzt mit an. Die Giraffen haben sich in letzter Zeit Fress-Ausflüge in den Graben ihres Freigeheges erlaubt. Der ist eigentlich zur Begrenzung und nicht zur Überschreitung eingerichtet. Zur Sicherheit von Mensch und Tier muss also etwas unternommen werden.

Freitag, 21. April 2006, 15.15 Uhr

Tierisch Kölsch (11)

Die Elefantenkuh Khaing Lwin Htoo steht unter ständiger Beobachtung, und das nicht ohne Grund: Sie ist hoch schwanger und mit der Geburt des Babys ist jeden Moment zu rechnen. Besucher und Presse erwarten gespannt das freudige Ereignis. Hinter den Kulissen kümmern sich intensiv Experten mit Kennerblick und Hightech-Einsatz um die werdende Mutter. So wird dem ersten Elefantenbaby in der nahezu 150- jährigen Kölner Zoogeschichte gebührende Aufmerksamkeit geschenkt: angefangen bei der permanenten Videoüberwachung im Elefantenpark, über den Besuch des ersten Elefanten-Web-Clubs und die internationale Expertenvisite bis hin zur weltweit einzigartigen Laboranalyse von Elefantenurin.

Zootierarzt Dr. Olaf Behlert hat heute einiges vor, denn es ist sein letzter Tag vor seiner Abreise nach Sambia. Also begibt er sich auf den großen Gesundheitscheck in den einzelnen Revieren und kontrolliert, verarztet und verschreibt – seine Patienten: von den Pinguinen über Alpakakälbchen Melanie bis hin zu Khaing Lwin Htoo.

Im Aquarium erhält Pfleger Bruno Kummetat Verstärkung: Es ist der erste Tag von Praktikantin Lidia Marmone. Mögen andere lieber bei den "Kuscheltieren" lernen – Lidia liebt das Meer und seine Bewohner – ihr Traum ist ein Ausbildungsplatz als Tierpflegerin mit Schwerpunkt Aquaristik. So erfährt die leidenschaftliche Hobbytaucherin wie das Salz in das Kölner Meer kommt und was Koi – Karpfen so wertvoll macht.

Montag, 24. April 2006, 15.15 Uhr

Tierisch Kölsch (12)

Heute geht es mit Zootierarzt Dr. Olaf Behlert und seiner Kollegin Sonja Luz nach Sambia. Im Osten des afrikanischen Staates liegt der Luambe Nationalpark. Der Park erhält vom Kölner Zoo Unterstützung, um den durch Wilderei dezimierten Wildtierbestand und den Lebensraum der Tiere zu schützen. Für Dr. Behlert  eine zentrale Aufgabe des Kölner Zoos. Behlert nimmt Sonja mit auf Safari, zeigt und erklärt ihr die Wildtiere. Pfleger Martin Ballsieper fängt noch einmal ganz neu an – 17 Jahre lang hat er mit Elefanten gearbeitet, nun wagt er den Sprung ins kalte Wasser zu den Seelöwen und Pinguinen. Nicht nur der Mensch ist ein Gewohnheitstier, und so ist es auch für Martin nicht leicht, das Vertrauen seiner neuen Schützlinge zu erlangen.

Mit scharfer Munition schießen die Zooleute in aller Regel nur am Schießstand – allerdings mit ernstem Hintergrund: die Schießberechtigten des Kölner Zoos trainieren für den Ernstfall – für den Fall, dass ein Tier ausbricht und Menschen bedroht. Leider nicht bloße Theorie, der Kölner Zoo hat seinen Ernstfall mit tragischem Ende schon erlebt. Außerdem: die Vogelgrippenverordnung plagt immer noch die Wasservögel und sorgt für Unruhe bei den Marabus. Der eine nimmt Reißaus, während Reviertierpflegerin Mathilde Naß versucht, hinter das Rätsel des zerstörten Marabu-Eis zu kommen. Eines konnte sie retten und gemeinsam mit Kurator Theo Pagel hat sie einen Plan……

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: