ZDF

ZDF-Magazin "WISO": Kein Gaswettbewerb zum 1. April
Konzerne umgehen Bedingung des Kartellamts mit hohen Beistellungspreisen

Mainz (ots) - Verbraucher haben nicht die Möglichkeit, ab 1. April den Gasversorger zu wechseln, da es derzeit keine Konkurrenten zu den großen überregionalen Energiekonzernen gibt. Das berichtet das ZDF- Wirtschaftsmagazin "WISO" am heutigen Montag, 3. April 2006, 19.25 Uhr. Grund sind die hohen Beistellungspreise, die Gaskonzerne von möglichen Konkurrenten verlangen.

Eon Hanse verlangt von Wettbewerbern fast genauso hohe Preise wie von Verbrauchern. Das geht aus einer Gaspreisliste hervor, die "WISO" vorliegt. Für mögliche neue Anbieter lohnt sich der Einstieg in den Gasmarkt daher nicht. Das Kartellamt hat ein Verfahren gegen sieben überregionale Gaskonzerne unter der Bedingung eingestellt, dass die betroffenen Unternehmen bis zum 1. April über die Beistellungsregelung Wettbewerber zulassen. Eon Hanse rechtfertigt die hohen Preise schriftlich gegenüber "WISO": "Aus der Offenlegung unserer Preiskalkulation für die Jahre 2004 und 2005 geht hervor, welchen geringen Spielraum wir selbst bei der Preisgestaltung für die Beistellung haben." Energieexperte Uwe Leprich kritisiert die Preiskalkulation des Unternehmens: "Was bisher vorgelegt wurde, ist völlig unzureichend. Was wir wirklich brauchen, die Einzelheiten der Kalkulation, das liegt überhaupt noch nicht vor. Es wird Zeit, dass das an die Öffentlichkeit gelangt."

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, erwartet erst zum 1. Oktober einen Durchbruch für mehr Wettbewerb auf dem Gasmarkt. Die Behörde hat mit den Gaskonzernen eine Liberalisierung der Gasversorgung von Privathaushalten vereinbart: "Unser Modell geht weiter als reine Beistellungslösungen. Das Netzzugangsmodell wird erheblich vereinfacht. Die Transparenz für alle Marktteilnehmer im Hinblick auf die Preisgestaltung wird durchgreifend verbessert. Das ist eine wirkliche Chance für mehr Wettbewerb in Deutschland", so Matthias Kurth.

Mehr Informationen heute um 19.25 Uhr in "WISO". Es moderiert Michael Opoczynski.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131- 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/wiso

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: