ZDF

"Die veränderte Medienwelt braucht neue, griffige Ordnungsstrukturen" /Mainzer Tage der Fernseh-Kritik eröffnet

Mainz (ots) - "Die veränderte Medienwelt braucht neue, griffige Ordnungsstrukturen" / Mainzer Tage der Fernseh-Kritik eröffnet / ZDF- Intendant Schächter: Public Service ist Leitplanke des öffentlich- rechtlichen Fernsehens

ZDF-Intendant Markus Schächter hat an die Medienpolitik appelliert, "in einer radikal veränderten Medienwelt neue, griffige Ordnungsstrukturen für die Balance des Mediensystems" zu schaffen. In seiner Rede zur Eröffnung der 39. Mainzer Tage der Fernseh-Kritik sagte der ZDF-Intendant, "nur mit einer konsequenten Neuordnung kann unsere Mediendemokratie weiter funktionieren". Die Dynamik der technischen Innovationen in der digitalen Revolution habe die Branche eingeholt. Sie führe zu veränderten Machtverhältnissen, verändere gegenwärtig, aber vor allem perspektivisch das Verhalten der Mediennutzer. Schächter: "Sie führt damit auch zu Veränderungen der Gesellschaft und nicht zuletzt zu Veränderungen der Funktion und Aufgabe von Journalisten."

Was die elektronische Publizistik angehe, könne nur ein starker öffentlich-rechtlicher Rundfunk, der auf allen Plattformen präsent ist, als modernes Gesellschaftsforum "ein adäquates Gegengewicht zu rein kommerziellen Geschäftsmodellen bilden – erst recht unter den Vorzeichen der zunehmend komplexen Entscheidungsstruktur gesellschaftlicher Weichenstellung". Das ZDF biete dieses Gesellschaftsforum an. Der Blick auf die Demographie und die künftige Bevölkerungsstruktur gebe die Aufgaben eines gesellschaftlich verantworteten Rundfunks vor: "Wir werden die Investition in unsere Vermittlungsqualitäten erheblich steigern. Public Service als Selbstverständnis in der journalistischen Haltung wie in der thematischen Ausrichtung wird zur Richtung gebenden Leitplanke öffentlich-rechtlichen Fernsehens."

Die 39. Mainzer Tage der Fernseh-Kritik am 3. und 4. April 2006 stehen unter dem Thema "Macht und Medien – Journalismus in der vernetzten Gesellschaft". Im Sendezentrum des ZDF tauschen sich dazu während der beiden Tage mehrere hundert Journalisten, Kritiker, Wissenschaftler und Politiker aus.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/mainzertage

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: