ZDF

Pressemitteilung / Programmhighlights im ZDFinfokanal März 2006

    Mainz (ots) - Im März bietet das Programm des ZDFinfokanals neue „zoo- geschichten“, mutige "Aufbrecher" wie die Betreiber der Münchner Schauburg und Porträts der Schauspielerin Brigitte Hobmeier, des Cellisten Thomas Beckmann und des Kunstschmieds Arno Hey. Die Geschichte einer jungen Frau, die unter Netzhautablösung leidet, und der Blick auf einen berühmten Komponisten und seine Vermarktung im Mozart-Jahr sind weitere Highlights im Programm.

"zoo-geschichten" aus Ranua: Lappland im Winter, eine weiße Wüste. Unweit des Polarkreises liegt das Städtchen Ranua, 4500 Einwohner und Heimat eines der nördlichsten Zoos der Erde. Es ist ein Heimatzoo, in dem die Tiere des Nordens anzutreffen sind. Wer hier den Winter unbeschadet überstehen will, muss sich wappnen. Längst nicht alle verabschieden sich in den Winterschlaf; Rentiere, Vielfraße, Wölfe und Polarfüchse bleiben das ganze Jahr über aktiv. Ab Samstag, 4. März, 7.30 und 19.30 Uhr.

"die aufbrecher: Keine leichte Kost" : Dagmar Schmidt und George Podt sind überzeugt, dass Kinder viel mehr verstehen, als Erwachsene glauben. Das Ehepaar betreibt die Schauburg, Münchens Kinder- und Jugendtheater. Ihr Motto: Kompliziertheit gegen Vereinfachung. Nicht noch mehr vereinfachendes, sondern komplexes Denken ist gefordert – auch im Theater für Kinder und Jugendliche. Ab Samstag, 4. März, 8.15 und 20.15 Uhr.

Porträt: Brigitte Hobmeier. Brigitte Hobmeier hat an der Folkwang Schule in Essen studiert. Für Theaterkenner ist die 29-Jährige ein Geheimtipp. Facettenreich und mit viel Lust und packender Darstellung inszeniert sie ihre Rollen. Demnächst wird sie im Volkstheater München die Lulu von Wedekind spielen. Der ZDFinfokanal stellt die Schauspielerin vor. Ab Samstag, 4. März, 6.45 und 18.45 Uhr.

Ein Cellist auf Reise: "Gemeinsam gegen Kälte" hat der Cellist Thomas Beckmann sein Projekt genannt. Er spielt für Obdachlose und bewirkt mit seiner humanitären Arbeit auch Regung in Politik und Kultur. Von seinem Domizil in der ehemaligen Wohnung von Clara und Robert Schumann in Düsseldorf organisiert er seine Projekte. Zur Zeit ist er wieder on tour, gibt in verschieden Großstädten Konzerte und engagiert sich für das Elend, das keiner sehen will. Ab Samstag, 11. März, 8.45 und 20.45 Uhr.

Im "Reich der Schilder – Wegeleitsysteme": Eine fremde Stadt, ein neuer Ort – wo immer Menschen sich nicht auskennen, sind sie auf Schilder angewiesen. Dafür gibt es Informationsdesigner. Der Film stellt die Arbeit der Leitsystementwickler vor. Ab Samstag, 18. März, 7.30 und 19.30 Uhr.

Schmied aus Leidenschaft: Schaut man Kunstschmied Arno Hey bei der Arbeit zu, bekommt das alte Sprichwort "Jeder ist seines Glückes Schmied“ eine ganz wörtliche Bedeutung. Im unterfränkischen Volkach ist die Heysche Schmiede seit 100 Jahren eine feste Institution. Arno Hey pflegt die Tradition, ohne in der Vergangenheit stehen zu bleiben. Mit neuen Schmiedetechniken und der Verbindung sämtlicher schmiedbarer Materialien zeigt der Kunstschmied, dass das alte Handwerk auch modern sein kann. Ab Samstag, 18. März, 8.15 und 20.15 Uhr.

"Heike Eidt – Aufbruch in ein neues Leben": Was empfindet ein Mensch, wenn er erblindet? Wie kommt er mit der neuen Situation zurecht? Was verändert sich für ihn? Der Film begleitet eine Frau, die unter Netzhautablösung leidet. Ein Auge ist erblindet, das andere hat eine Restsehkraft von 3 Prozent. Heike Eidt hat sich entschlossen, für ein Jahr nach Düren zu gehen, um sich dort auf ein Berufsleben mit ihrer Behinderung vorzubereiten. Sie lernt mit anderen sehbehinderten Menschen zusammenzuleben und ihr Schicksal anzunehmen. Ab Samstag, 18. März, 9.30 und 21.30 Uhr.

250 Jahre Mozart: Wolfgang Amadeus Mozart, Genie und Wunderkind der klassischen Musik, wird in diesem Jahr groß gefeiert. Ob als Klingelton auf dem Handy oder als verführerische Schokolade – Mozart und seine Musik sind überall präsent. Der ZDFinfokanal blickt auf das Leben des Komponisten und präsentiert Beispiele seiner Vermarktung im Mozart-Jahr. Ab Sonntag, 19. März, 8.45 und 20.45 Uhr.

Der ZDFinfokanal ist Teil des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Im terrestrischen Digitalangebot ZDFmobil ist der ZDFinfokanal zwischen 6 Uhr und 18.30 Uhr bzw. an Wochenenden bis 17.30 Uhr empfangbar. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: