ZDF

"Unsere besten Jahre": Der Generationenstreit im ZDF-"nachtstudio" / Zwei Sendungen am 23. und 24. November

    Mainz (ots) - Was ist geblieben vom positiven Aufbruchsgefühl von '68? Gelten die jungen Erwachsenen heute wirklich als Generation Zuversicht? Und wie ist das Aufbegehren der jungen Einwanderer in Frankreichs Vorstädten mit dieser Zuversicht in Einklang zu bringen? Das ZDF-"nachtstudio" widmet sich am Mittwoch, 23., und Donnerstag, 24. November 2005, dem Generationenstreit. Unter dem Titel "Unsere besten Jahre" diskutiert Moderator Volker Panzer mit seinen Gästen, dem Journalisten Ulf Poschardt, der Schriftstellerin Jana Hensel, dem Journalisten Sascha Lehnartz, dem Schriftsteller Peter Schneider, dem Schriftsteller Mark Terkessidis sowie der Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Claudia Roth, und dem CDU Bundesvorstandsmitglied Emine Demirbüken über das, was die Generationen heute bewegt.

In den zwei "nachtstudio"-Sendungen wird um die verschiedenen Lebensmodelle, um Zukunftspläne, um die politische Realität und ihre notwendige Veränderung gestritten. Im ersten Teil stehen am Mittwoch, 23. November 2005, ab 0.10 Uhr, die 68er im Blickpunkt. Welches gesellschaftliche und politische Erbe haben sie der jungen Generationen hinterlassen? Und wie soll es aus Sicht der älteren Generation mit Deutschland weitergehen?

Wie man sich von den Vorgaben der "Überväter" befreit und was die Ziele der jungen "Generation Zuversicht" sind, wird im zweiten Teil am Donnerstag, 24. November 2005, 0.25 Uhr eingehender erörtert.

Auf dem ungewohnten Sendeplatz in der Mitte der Woche greift das "nachtstudio" das Thema "Generationenstreit" nicht nur in der eloquenten Diskussion, sondern auch mit verschiedenen Filmeinspielungen auf, die zeigen, welche Fernsehbilder die Generationen geprägt haben.

Die Doppelsendung "Unsere besten Jahre – Der Generationenstreit" gehört in die Reihe der außergewöhnlichen "nachtstudios". Neben den Regelsendungen in der späten Sonntagnacht hat Moderator Volker Panzer in den zurückliegenden Jahren immer wieder besondere Fernsehsendungen initiiert, zuletzt mit der langen Nacht für Friedrich Schiller und der mitternächtlichen Live-Diskussion zum Wahlabend am 18. September unter dem Titel "Lohn der Angst".

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/nachtstudio

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: