ZDF

Virtueller Rundgang durch die Frauenkirche Dresden / ZDFonline begleitet mit umfangreichem Internetangebot die Kirchweihe

    Mainz (ots) - Mit einem umfangreichen Internetangebot begleitet das ZDF seinen Programmschwerpunkt zur Weihe der Dresdner Frauenkirche am Sonntag, 30. Oktober 2005.

Das Kernstück des ZDFonline-Spezials, das in Zusammenarbeit mit der Stiftung Frauenkirche Dresden entsteht und ab 30. Oktober 2005 unter www.Frauenkirche.ZDF.de erreichbar ist, bildet ein virtueller Rundgang durch das Gotteshaus. Dabei öffnet das ZDF alle Türen in dem berühmten Gebäude: Der PC-Nutzer kann virtuell die gesamte Kirche besichtigen und dringt dabei auch in Räume vor, die dem realen Kirchengast verschlossen bleiben. In großformatigen Originalaufnahmen im 360-Grad-Format können die Besucher jeden Raum der Kirche aus verschiedensten Foto-Perspektiven betrachten, so, als ob sie selbst vor Ort seien. Bei dem virtuellen Rundgang suchen die Nutzer sich ihren Weg durch die Kirche – hinter die Kanzel, zum Platz des Organisten, auf die Emporen, vom Keller bis hinauf zur Aussichtsplattform. An jedem dieser Punkte können sich die Nutzer nach Wunsch umschauen und die Blicke schweifen lassen. Per Zoom lassen sich Details aus der Nähe betrachten, zum Beispiel die Gemälde in der inneren Kirchkuppel, die Orgelpfeifen oder die Gruft in der Unterkirche. Wie bei einer echten Führung gibt ein Sprecher bei jedem Bild Informationen zur Geschichte und Bedeutung der Räume in der Frauenkirche.

Die Wiedereröffnung dieser Kirche gilt als beispiellose Aufbauleistung. Tausende Menschen im wiedervereinten Deutschland und aus der ganzen Welt haben durch ihre Hilfe diesen Wiederaufbau möglich gemacht. Im ZDFonline-Spezial erzählen 16 Menschen, stellvertretend für viele andere, ihre eigene Geschichte zum Wiederaufbau der Kirche. Sie sprechen von ihren ganz persönlichen Beweggründen, sich für eine Aufgabe zu engagieren, die nicht alltäglich ist.

Im dritten Teil des ZDFonline-Spezials wird dem Besucher die bewegende Geschichte des Gotteshauses vorgestellt. Schon vor etwa 1000 Jahren trafen sich die Menschen am Platz der heutigen Frauenkirche zum Gebet. Heute dient der Kirchenbau wieder als Ort der Andacht und des Glaubens. Darüber hinaus besitzt die Frauenkirche Dresden jedoch heute eine Symbolkraft, die eng mit der deutschen Geschichte verbunden ist und weit über die Grenzen der Stadt strahlt. ZDFonline versucht mit dem Frauenkirchen-Spezial den außergewöhnlichen Charakter dieser greif- und begreifbaren deutschen Geschichte widerzuspiegeln.

Im November wird dieses Spezial zusammen mit einem Mitschnitt der vom ZDF übertragenen Weihefeierlichkeiten und weiteren Filmbeiträgen zur Geschichte des Wiederaufbaus auf einer DVD erhältlich sein.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: