Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ZDF mehr verpassen.

22.04.2005 – 13:47

ZDF

Mieterfrust und Mieterschutz
ZDF-Magazin "drehscheibe Deutschland" bietet Service zum aktuellen Mietrecht

Mainz (ots)

Haustierhaltung, Heizkosten, Schönheitsreparaturen – für Mieter immer wieder Anlass zu Frust und Streit mit den lieben Nachbarn oder dem Vermieter. Das ZDF-Magazin "drehscheibe Deutschland" bietet vom 25. bis 29. April 2005, 12.15 Uhr, Beiträge und Expertenrat rund ums Mietrecht.

Die Servicewoche beginnt am Montag mit dem Thema Heizkosten. ZDF- Autor Heiko Rahms begleitet einen Heizungsableser und bekommt den Unmut der Mieter über die gestiegenen Energiekosten zu spüren. Im Studio ist Thomas Kramer von der ZDF-Redaktion "WISO", um telefonische Zuschauerfragen zu beantworten.

Am Dienstag geht Heiko Rahms dann anderen Nebenkosten wie Wasser, Strom, Müllentsorgung, aber auch Hausmeisterservice und Reparaturen auf den Grund. Nach Schätzungen von Experten ist jede zweite Nebenkostenabrechnung falsch. Thomas Kramer erklärt, was Mieter tun können, um nicht zu viel zu bezahlen.

Am Mittwoch heißt das Thema "Wohnungsübergabe". ZDF-Autorin Julia Kuckelkorn zeigt, was im Zusammenhang mit der Renovierung einer Wohnung beachtet werden muss. Ein neues Urteil des Bundesgerichtshofs hat die Rechte der Mieter in Bezug auf Schönheitsreparaturen gestärkt. Im Studio steht der Mietrechtsexperte Professor Scholz Rede und Antwort.

Marcus Niehaves nimmt sich am Donnerstag vierbeinigen Mitbewohnern an. Nachbarschaftsstreit entzündet sich häufig an der Haltung von Haustieren. Sind Schlangen und Leguane erlaubt, wie viel Hundegebell muss man ertragen? Rechtsexperte Wolfgang Büser gibt fachkundig Auskunft.

Am Freitag schließlich steht ein Klassiker im Mietrecht auf dem Programm: Schimmel in der Wohnung. Susanne Pohlmann berichtet über die hässlichen feuchten Flecken an Wand und Decke. Wie entstehen sie und wer muss die Kosten für die Beseitigung übernehmen? Bernhard Töpper von der ZDF-Redaktion Recht und Justiz steht ratlosen Mietern in der Sendung zum Gespräch zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell