Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von ZDF mehr verpassen.

26.03.2020 – 13:39

ZDF

"ZDF.reportage" über das Alltagsleben in der Viruskrise

"ZDF.reportage" über das Alltagsleben in der Viruskrise
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Die Corona-Krise greift massiv in den Alltag ein - "Leider geschlossen" heißt es deutschlandweit. Restaurants sind verrammelt, die Schulen leer: Ein ganzes Land schottet sich ab. Die "ZDF.reportage" ist am Sonntag, 29. März 2020, 18.00 Uhr, unter dem Titel "Wegen Corona geschlossen - Leben in der Viruskrise" unterwegs in der Republik und berichtet über Menschen, die - trotz gesundheitlicher Gefahren - weiter für andere da sind. Und gleich im Anschluss folgt ab 18.30 Uhr im ZDF "Terra Xpress Spezial" zu "Corona - Unser Kampf gegen das Virus".

Die "ZDF.reportage" blickt ins Hamburger Gemüse- und Blumenanbaugebiet Vierlande, wo für Blumenerzeuger Klaus Eggers zu dieser Jahreszeit eigentlich Hauptsaison wäre. Doch derzeit bleibt der Gärtner auf seinen Freesien sitzen - auf dem Hamburger Blumengroßmarkt wurden die Verkaufszeiten eingeschränkt, Blumen sind keine Lebensmittel, so die Begründung. In Corona-Zeiten tritt Eggers oft mit nur 200 Euro Tageserlös die Rückfahrt an.

Auch an der Hamburger Stadtteilschule Wilhelmsburg hat Corona alles geändert: Statt im Klassenraum unterrichtet Lehrer Moritz Lund per Skype, mit YouTube-Clips und Telefon aus dem Homeoffice. Sein Kollege, der Sozialpädagoge Fabian Smarz, übernimmt die emotionale Betreuung der Schüler. Wenn Familien tagelang in engen Wohnungen eingeschlossen sind, wird das für Eltern und Schüler zur Belastungsprobe.

Damit das Leben weitergehen kann, sind Menschen wie Robert Vietze "systemrelevant" - der Familienvater ist Müllwerker in Potsdam. Noch bevor sein Arbeitstag beginnt, bringt der 33-Jährige die vierjährige Tochter mit dem Fahrrad zur Notbetreuung in die Kita. Auch seine Frau hilft mit, dass Deutschland weiterläuft: Sie arbeitet im Krankenhaus und hat Frühschicht. Für Vietze ist um sieben Uhr Schichtbeginn - und Homeoffice unmöglich. Er muss draußen für Sauberkeit sorgen.

Pneumologe Dr. Andrés de Roux führt seinen Kampf gegen das Corona-Virus von seiner Praxis in Berlin-Charlottenburg. Auch das medizinische Arbeiten unter Krisenbedingungen beleuchtet die "ZDF.reportage" über das gegenwärtige Alltagsleben in Deutschland.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfreportage

"ZDF.reportage: Die Virus-Krise - Abstand halten und weitermachen!": https://zdf.de/dokumentation/zdf-reportage/die-virus-krise-106.html

"ZDF.reportage" in der ZDFmediathek: https://reportage.zdf.de/

Umfassende Informationen zu den Auswirkungen des Corona-Virus auf das ZDF: https://presseportal.zdf.de/pm/corona-auswirkungen-auf-das-zdf/

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell