ZDF

Zwei ZDF-Produktionen beim Deutschen Schauspielpreis ausgezeichnet: Rosalie Thomass, Paula Beer und Barry Atsma geehrt

Hanni (Rosalie Thomass) und ihre Tochter Magdalena (Romy Butz) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Hendrik Heiden"
Hanni (Rosalie Thomass) und ihre Tochter Magdalena (Romy Butz) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Hendrik Heiden"

Mainz (ots) - Am Freitagabend, 14. September 2018, wurden bei der Verleihung des Deutschen Schauspielpreises im Berliner Zoopalast die beiden ZDF/ARTE-Produktionen "Eine unerhörte Frau" und "Bad Banks" ausgezeichnet: Gleich zwei Schauspielerinnen, Rosalie Thomass ("Eine unerhörte Frau") und Paula Beer ("Bad Banks"), wurden mit dem Deutschen Schauspielpreis in der Kategorie "Schauspielerin in einer Hauptrolle" geehrt. In der Kategorie "Schauspieler in einer Hauptrolle" erhielt Barry Atsma ("Bad Banks") den Deutschen Schauspielpreis.

Rosalie Thomass wurde für ihre darstellerische Leistung in dem Drama "Eine unerhörte Frau" in der Kategorie "Schauspielerin in einer Hauptrolle" ausgezeichnet. Sie spielt in dem ZDF/ARTE-Fernsehfilm die Bäuerin Hanni, die fest davon überzeugt ist, dass ihre neunjährige Tochter ernsthaft krank ist. Hanni kämpft um das Leben ihrer Tochter und setzt dabei alles aufs Spiel. Regisseur Hans Steinbichler inszenierte das Familiendrama nach wahren Begebenheiten. "Eine unerhörte Frau" ist eine Koproduktion des ZDF mit Lailaps Pictures GmbH (Produzent: Nils Dünker) in Zusammenarbeit mit ARTE; gefördert von FFF Bayern. Die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum.

Paula Beer wurde für ihre darstellerische Leistung in der ZDF/ARTE-Serie "Bad Banks" (Regie: Christian Schwochow, Headautor: Oliver Kienle, Writers' Room: Jana Burbach, Jan Galli, Idee: Lisa Blumenberg) in der Kategorie "Schauspielerin in einer Hauptrolle" geehrt. Paula Beer spielt die junge hochbegabte Investmentbankerin Jana Liekam.

Barry Atsma, ausgezeichnet in der Kategorie "Schauspieler in einer Hauptrolle", spielt in "Bad Banks" den Investment-Chef der Frankfurter Deutschen Global Invest Bank Gabriel Fenger. Er ist das Paradebeispiel für einen skrupellosen Banker, zeigt sich aber auch immer wieder von seiner sympathischen Seite.

"Bad Banks" ist eine Produktion der LETTERBOX Filmproduktion und IRIS Productions in Koproduktion mit dem ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE, gefördert durch Film Fund Luxembourg, German Motion Picture Fund, HessenFilm und Medien. Die Redaktion im ZDF haben Caroline von Senden und Alexandra Staib in Zusammenarbeit mit den ARTE-Kollegen Uta Cappel und Andreas Schreitmüller.

Der Deutsche Schauspielpreis ist eine Auszeichnung von Schauspielern für Schauspieler und Menschen, die durch ihr Schaffen in besonderer Weise Schauspielkunst inspiriert und gefördert haben. Der Preis wird an Persönlichkeiten vergeben, die mit ihrer schöpferischen Leistung dem deutschen Film zu einer vielschichtigen Identität verhelfen und andere damit inspirieren.

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartnerin: Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos zu "Bad Banks" sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/badbanks

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: