Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Programm des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell steht - PR- und Marketingverantwortliche haben ihre Lieblingsthemen gewählt

Hamburg (ots) - Influencer Marketing, Gamification, Künstliche Intelligenz, Working out Loud oder Storytelling ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

04.09.2018 – 13:42

ZDF

"dunja hayali" im ZDF fragt: Wie geht es weiter nach Chemnitz?

"dunja hayali" im ZDF fragt: Wie geht es weiter nach Chemnitz?
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Die Demonstrationen und Ausschreitungen von Chemnitz sorgen für Diskussionen. Nachdem die AfD zusammen mit Pegida demonstriert hat, rückt jetzt auch deren Verhältnis in den Fokus. Wie geht es weiter nach Chemnitz, fragt "dunja hayali" am Mittwoch, 5. September 2018, 22.45 Uhr, im ZDF.

Dunja Hayali war am vergangenen Wochenende in Chemnitz unterwegs und hat die Stimmung rund um die Demonstrationen eingefangen. Vor Ort sprach sie mit Menschen, die am Samstag an dem sogenannten "Trauermarsch" teilgenommen haben, und mit Einwohnern, die sich Sorgen um den Ruf ihrer Stadt machen.

Die Sendung beschäftigt sich auch mit den pogromartigen Krawallen von Rostock-Lichtenhagen vor 26 Jahren. "Deutschland den Deutschen - Ausländer raus!" skandierte ein entfesselter Mob in der vergangenen Woche in Chemnitz. Die Bilder aus Sachsen erinnern an den Angriff auf die Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber in Rostock-Lichtenhagen. Wie sieht es 2018 dort aus? Was sagen die politisch Verantwortlichen und die, die seinerzeit dabei waren? Ist Chemnitz heute mit Rostock-Lichtenhagen von damals vergleichbar?

Als Gäste begrüßt Dunja Hayali unter anderen den politisch engagierten Deutsch-Rapper Samy Deluxe und den ehemaligen Neonazi Ingo Hasselbach, der sich wegen der Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen von der rechtsextremen Szene trennte.

Die nächste Ausgabe von "dunja hayali" ist am Mittwoch, 3. Oktober 2018, 22.00 Uhr, im ZDF zu sehen.

Pressemappe: https://ly.zdf.de/aQg/

https://presseportal.zdf.de/pm/dunja-hayali-1/

https://dunjahayali.zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter/ZDFhttp://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/hayali

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung