ZDF

"So weit das Meer": ZDF dreht Thriller mit Uwe Kockisch

"So weit das Meer": ZDF dreht Thriller mit Uwe Kockisch
Uwe Kockisch (Wolf Harms), Suzanne von Borsody (Uta Carstens) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Christine Schroeder"

Mainz (ots) - Vor eineinhalb Jahrzehnten hat Wolf Harms (Uwe Kockisch) den mutmaßlichen Vergewaltiger seiner Tochter erschossen und wurde verurteilt. Nach seiner Haftentlassung muss er erfahren, dass er den Falschen getötet hat. Auf Fehmarn, an der Ostseeküste und in Hamburg haben die Dreharbeiten zu einem ZDF-Thriller mit dem Arbeitstitel "So weit das Meer" begonnen. Regie führt Axel Barth nach dem Drehbuch von Paul J. Milbers und Sabine Radebold. In weiteren Rollen spielen Suzanne von Borsody, Katharina Schüttler, Imogen Kogge, Tom Radisch und andere.

Harms' Selbstverständnis gerät ins Wanken. Hat er sich bisher zumindest moralisch im Recht gesehen, muss er sich nun eingestehen, dass er ein Mörder ist. Der Vergewaltiger seiner Tochter wurde nie zur Rechenschaft gezogen; die eigentliche Tat ist verjährt. Die Schuld, die Harms auf sich geladen hat, lässt ihm keine Ruhe. Er muss den wahren Täter finden. In der eigenen Familie will keiner mehr in den alten Wunden bohren - auch seine Tochter, die sich mittlerweile ein glückliches Leben aufgebaut hat, will nicht erneut in die Rolle des Opfers gedrängt werden.

Harms glaubt, dass der Verbrecher aus dem unmittelbaren Umfeld stammt. Seine Vermutung wird zur Gewissheit, als das Archiv mit den Akten von damals niedergebrannt wird. Offenbar lebt der Täter noch immer mitten unter ihnen. Jedermann wird zum Verdächtigen. Wie damals beginnt Harms, Grenzen zu überschreiten. Die einzige Chance, Erlösung zu finden, liegt ausgerechnet bei der Mutter des jungen Mannes, den Harms damals ermordete.

"So weit das Meer" ist eine Produktion der ndF: mbH, Unterföhring, im Auftrag des ZDF. Der Produzent ist Matthias Walther, die Junior Producerin Charlotte Groth. Die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum. Gedreht wird voraussichtlich bis 5. Dezember 2017. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Christiane Diezemann, Telefon: 040 - 66985-171; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/soweitdasmeer

Aktualisierung: Die Telefonnummer der Ansprechpartnerin wurde am 15.11.2017 um 12:59 Uhr aktualisiert.

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: