ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 30., und Montag, 31. Juli 2017

Mainz (ots) -

Sonntag, 30. Juli 2017, 19.10 Uhr

Berlin direkt - Sommerinterview 
Horst Seehofer, CSU-Vorsitzender

"Berlin direkt" setzt auch im Bundestagswahljahr seine traditionelle 
Reihe der Sommerinterviews fort. Thomas Walde spricht heute mit Horst
Seehofer, dem Vorsitzenden der CSU. Schwerpunkt des Gesprächs sind 
zum einen die Skandale um die deutsche Autoindustrie und zum anderen 
der "Bayernplan" der CSU, mit dem sich die Partei deutlich von der 
Schwesterpartei CDU absetzen möchte.

Während der parlamentarischen Sommerpause - und mitten im Wahlsommer 
- interviewen die Moderatoren von "Berlin direkt", Bettina Schausten 
und Thomas Walde, die Spitzen der deutschen Politik. Bis zum 27. 
August geht es durchgehend jeweils sonntags auf dem Sendeplatz von 
"Berlin direkt" weiter mit den Spitzenkandidaten oder 
Parteivorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien.
 
Am 6. August trifft Bettina Schausten den Spitzenkandidaten der 
Grünen, Parteichef Cem Özdemir zum Gespräch. Der SPD-Chef und 
Kanzlerkandidat, Martin Schulz, ist am 13. August Gast bei Thomas 
Walde. Am 20. August ist Sahra Wagenknecht, Spitzenkandidatin und 
Fraktionschefin der LINKE, im Gespräch mit Thomas Walde. 
Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten trifft am 27. August die 
CDU-Vorsitzende, Bundeskanzlerin Angela Merkel.
 
Die "Berlin direkt"-Sommerinterviews sind seit knapp 30 Jahren fester
Bestandteil des ZDF-Sommerprogramms. Das erste wurde 1988 im Rahmen 
der Sendung "Bonn direkt" ausgestrahlt.



Sonntag, 30. Juli 2017, 0.20 Uhr

Peter Hahne

Thema: Autoindustrie am Abgrund - Absprachen, Abzocke, Abgasskandal

Gäste:
Cerstin Gammelin, Süddeutsche Zeitung
Klaus Müller, Verbraucherschützer



Montag, 31. Juli 2017, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich 
Moderation: Ingo Nommsen

Gast: Lana Cooper. Schauspielerin

Flugangst überwinden - Spezielle Kurse können helfen
Helfen bei Badeunfällen - Was tun, bevor die Retter kommen?
Bröckelnder Zahnschmelz - Mineralmangel ist oft die Ursache



Montag, 31. Juli 2017, 12.10 Uhr

drehscheibe
Moderation: Babette von Kienlin

Risse in Staufen - Probleme mit Geothermie
Expedition Deutschland: Quedlinburg - Der Buchhändler mit dem 
Kontrabass
Der König der Seerosen - Leidenschaft in allen Farben



Montag, 31. Juli 2017, 13.00 Uhr

ZDF-Mittagsmagazin
Moderation: Norbert Lehmann

Aufstand in Venezuela - Präsident Maduro will neue Verfassung
Waldbrände an der Côte d'Azur - Die Ruhe vor dem nächsten "Sturm"?
Lebensmittel-Lieferdienste im Test - Stimmen Qualität und Frische?
Gast im Studio: Prof. Peter Berthold - Ornithologe kämpft gegen 
Artensterben



Montag, 31. Juli 2017, 17.10 Uhr

hallo deutschland
Moderation: Lissy Ishag

Retten und Helfen rund um die Uhr - Sanitäter auf dem Hamburger Dom



Montag, 31. Juli 2017, 17.45 Uhr

Leute heute
Moderation: Florian Weiss

Ralf Bauer kocht ayurvedisch - Kulinarisches in München
Porträt Hanna Binke - Hauptdarstellerin in "Ostwind"
William und Catherine in Belgien - Gedenkfeier zur Flandernschlacht



Montag, 31. Juli 2017, 19.25 Uhr

WISO
Moderation: Sarah Tacke

WISO-Tipp: Den Rentenbescheid prüfen - So finden Sie Fehler
Sie soll der Lohn für ein langes Arbeitsleben sein; die Möglichkeit, 
im Alter gut leben zu können, ohne weiterhin arbeiten zu müssen: die 
gesetzliche Rente.
 
Wenige Monate, bevor das Arbeitsleben endet, beantragen Arbeitnehmer 
die Rente und erhalten ihren individuellen Rentenbescheid von ihrem 
Rentenversicherungsträger. Der Bescheid enthält das Datum des 
Rentenbeginns, die Höhe der Brutto-Rente - und die Daten, die der 
Berechnung dieses Betrags zugrunde gelegt wurden. Doch was viele 
nicht wissen: Nicht jeder dieser Rentenbescheide ist richtig. Das 
heißt: Vielen Arbeitnehmern stehen eigentlich höhere Bezüge zu.

Die Rentenberechnung ist komplex. Diverse Faktoren wirken sich auf 
die Höhe der individuellen Rente aus. Je kleinteiliger die jeweilige 
Arbeitsbiografie ist, zum Beispiel aufgrund von häufigen 
Arbeitgeberwechseln, desto eher entstehen Fehler. Daher gilt es, den 
Rentenbescheid gründlich zu prüfen oder von Experten prüfen zu 
lassen. Worauf es dabei zu achten gilt, was die häufigsten 
Fehlerquellen sind und wer bei der Überprüfung des Rentenbescheids 
helfen kann, zeigt der WISO-Tipp.
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: