ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-Koproduktion "Die fünfte Frau" eröffnet Cologne Conference 2002
Henning Mankells Erfolgskrimi Ende des Jahres im ZDF

    Mainz (ots) - Die Verfilmung des Bestsellers "Die fünfte Frau" des schwedischen Erfolgs-Autors Henning Mankell bildet den Auftakt des internationalen Fernsehfestivals "Cologne Conference" am 15. Juni 2002. Der Vierteiler, der zwischen dem 27. und 30.Dezember 2002 im ZDF zu sehen sein wird, ist als Koproduktion ZDF/SVT (Swedish Television) in Zusammenarbeit mit ZDF-Enterprises und der Kölner Firma Network Movie entstanden.          "Die fünfte Frau" wurde bereits mit dem ersten Preis in der Kategorie "Beste Miniserie" beim Internationalen Fernsehfestival von Venedig prämiert.

    Regisseur Birger Larsen hat die Romanvorlage von Henning Mankell auf außerordentlich packende Art und mit sehr kraftvollen Bildern umgesetzt.

    Wie schon in "Die falsche Fährte" spielt der schwedische
Ausnahmedarsteller Rolf Lassgard Kommissar Kurt Wallander. "Die
falsche Fährte" erzielte eine hohe Zuschauerresonanz und
hervorragende Kritiken.
    
    "Ich bin sicher, dass sich dieses qualitätsorientierte, großartige
Programm - wie schon "Die falsche Fährte" - auch bei uns durchsetzen
wird", sagt Klaus Bassiner, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Reihen und
Serien Vorabend.
    
    Erfreut über die Auswahl der Cologne Conference zeigte sich
Network Movie Geschäftsführer Reinhold Elschot: "Es ist natürlich
schön, dass wir in der erst dreieinhalbjährigen Geschichte unserer
Firma zum zweiten Mal die Cologne Conference eröffnen können; es ist
Ehre und Ansporn zugleich."
    
    Die Redaktion im ZDF haben Klaus Bassiner und Wolfgang Feindt.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: