ZDF

Suzanne von Borsody, Ann-Kathrin Kramer und Alina Levshin in ZDF-Tragikomödie "Das Kloster bleibt im Dorf"

Die Ordensschwestern wollen nicht von ihrem Kloster weg(v.l.n.r.: Suzanne von Borsody, Therese Hämer, Gertrud Roll, Alina Levshin) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - "Ein Nein zu Gott ist kein Sturz in die Finsternis, sondern der Mut, sich von der eigenen Vernunft leiten zu lassen." Als Ordensschwester Johanne (Suzanne von Borsody) diese Worte von Mediatorin Ulrike Purscheck (Ann-Kathrin Kramer) hört, zweifelt sie erstmals nach Jahrzehnten an ihrem Glauben. Schafft es Mediatorin Purscheck, den Widerstand von drei Schwestern und einer Novizin zu brechen, damit ein Bischof das Kloster Fraubillenkreuz in der Eifel verkaufen kann? Die Antwort zeigt die Tragikomödie "Das Kloster bleibt im Dorf" am Donnerstag, 24. September 2015, 20.15 Uhr, im ZDF. Das Buch schrieb Thomas Oliver Walendy, Regie führte Walter Weber.

Das Kloster Fraubillenkreuz ist eine Oase mitten in einem Wald in der Eifel. Doch die Idylle wird getrübt, als Bischof Rentschler (Lambert Hamel) das Kloster verkaufen möchte. Novizin Ruth (Alina Levshin) ist empört, als Dorfpfarrer Dobisch (Gustav Peter Wöhler) die Hiobsbotschaft überbringt, und versucht sich in Gegenwehr, doch Priorin Johanne (Suzanne von Borsody) willigt ein. Auch Schwester Brionie (Therese Hämer) und die demenzkranke ehemalige Priorin Philippa (Gertrud Roll) fügen sich der Entscheidung, nach Rom versetzt zu werden.

Kurz nach der Abfahrt Richtung Italien kehren zunächst drei der geistlichen Frauen wieder um, da sie für den Erhalt ihres Klosters kämpfen wollen. Allerdings lässt die Gegenseite nichts unversucht, ihren Beschluss durchzusetzen.

https://presseportal.zdf.de/pm/das-kloster-bleibt-im-dorf/

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Güngör Öztürker, Telefon: 06131 - 70-12145; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/komoedien

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: