ZDF

1100. Sendung "ML mona lisa" im ZDF
Jubiläumssendung erzählt Zuschauerschicksale
ML-Aktion "Gesicht zeigen"

Moderator Alexander Mazza Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/Jens Hartmann"

Mainz (ots) - In vielen persönlichen Briefen, Emails und Videos erzählen Zuschauer der ZDF-Redaktion "ML mona lisa", was sie in ihrem Alltag besonders berührt und bewegt. In der von Alexander Mazza moderierten 1100. Sendung am Samstag, 29. August 2015, 18.00 Uhr, greift das Magazin für "Frauen, Männer & mehr" einige der Geschichten auf und berichtet über kleine und große Schicksale, über bekannte und unbekannte Menschen.

In einer ML-Aktion "Gesicht zeigen" sprechen Prominente wie der Schauspieler Armin Mueller-Stahl, der Fußballspieler Gerald Asamoah oder der ehemalige Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye und viele andere darüber, warum Flüchtlinge unsere Unterstützung brauchen.

Nach einer wochenlangen Flucht kam der 17-jährige Mohammed aus Syrien ins mittelfränkische Fürth. Gemeinsam mit 19 anderen Minderjährigen untergebracht in einem Heim, lebt er dort in einer ihm völlig fremden Welt und mit schmerzlichen Erinnerungen an Familie und Heimat. ML begleitet den Jungen auf seinen ersten Wegen in Deutschland.

Außerdem berichtet die Jubiläumssendung über die 49-jährige Barbara, die nach einem schweren Autounfall monatelang im Koma lag. Doch sie gab nicht auf und kämpfte sich zurück ins Leben. Der Ski-Rennfahrer Felix Neureuther, Sohn der erfolgreichen Eltern Rosi Mittermeier und Christian Neureuther, musste schon früh viel Selbstbewusstsein entwickeln, um ganz nach vorn zu kommen und den an ihn gestellten Erwartungen zu entsprechen. Doch es gelingt ihm, seinen eigenen Weg zu gehen. Die Schwestern Tine und Maria Schorn haben sich ihren Traum, im Ausland zu leben, erfüllt. Doch ihr Leben in Barcelona ist nicht nur ein Traum, sondern vor allem viel Arbeit.

Seit April 1988 berichtet das ZDF-Magazin "ML mona lisa" wöchentlich kritisch und investigativ über Themen aus dem In- und Ausland. ML bietet Hintergründe zu gesellschaftspolitischen Themen, sucht nach unerwarteten Aspekten, prangert Missstände an und berichtet über Schicksale, die oft in der Eile der aktuellen Nachrichten verloren gehen.

www.monalisa.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: