ZDF

ZDF dreht zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung "Die Deutschland-Bilanz" mit Christopher Clark

Mainz (ots) - Noch bis 16. Juli 2015 ist der renommierte Historiker Christopher Clark für "Die Deutschland-Bilanz" (Arbeitstitel) zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung auf Drehreise. Für die ZDF-Produktion besucht er Bonn, Berlin, Hoyerswerda, Dresden, Jena, Mödlareuth und Duisburg.

Ihn interessiert, ob die Deutschen nach 25 Jahren wirklich zu einem Volk zusammengewachsen sind. Oder gibt es noch immer die oft beklagten "Mauern in den Köpfen"? Wie hoch sind die Kosten der Einheit wirklich und wer hat sie getragen? Was wurde aus den verheißenen "blühenden Landschaften"? Blüht es im Osten nicht da und dort viel schöner als im Westen? Wie viel Osten regiert über Deutschland angesichts des "leitenden Personals" der Republik?

Clark besucht Schauplätze und Menschen, von denen er sich Antworten und Erklärungen erhofft, darunter Schriftsteller Thomas Brussig und Bundespräsident Joachim Gauck.

Christopher Clark lehrt an der Universität Cambridge und ist seit der ZDF-"Deutschland-Saga" bekannt als Bildungsreisender in Sachen deutscher Kultur und Geschichte. Dabei stellt der erst kürzlich von der Queen zum Ritter erhobene Historiker einmal mehr unter Beweis, dass manche "deutsche Fragen" aus der fernen Sicht eines gebürtigen Australiers besser zu beantworten sind als von den Beteiligten selbst.

Produzent und Autor ist Gero von Boehm (Interscience Film). Die Redaktion liegt bei Anja Greulich und Stefan Brauburger. Sendetermin ist voraussichtlich Ende September 2015.

Hinweis an Redaktionen: Ein Setbesuch ist möglich.

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 - 2099-1096; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: