ZDF

Sonntag, 16. Februar 2014, 14.00 Uhr
Die Hundeflüsterin
Freitag, 21. März 2014, 11.15 Uhr
SOKO 5113

Mainz (ots) -

Sonntag, 16. Februar 2014, 14.00 Uhr

Die Hundeflüsterin
Maja Nowak und der gehörlose Boxer

Boxer-Hündin Paula ist ein Albino und von Geburt an taub. Familie 
Funke kann sich mit ihrem jungen Vierbeiner nur über Zeichen und 
Körpersprache verständigen. Zuhause scheinen die kleinen Tricks und 
Maßnahmen der Familie noch zu greifen. Doch kaum draußen, ist das 
fünf Monate alte Hundemädchen kaum zu bändigen. Paula springt 
Menschen und Hunde mit großer Begeisterung an. Und ist sie erstmal 
von der Leine gelassen, gestaltet sich das Einfangen schwierig. Das 
geht dann meist nur mit vollem Körpereinsatz. Cornelia Funke sucht 
deswegen Hilfe bei der Hundeflüsterin. Für Maja Nowak ist das kein 
alltäglicher, aber ein lösbarer Fall. Sie eröffnet der Familie neue 
Wege, sich mit Paula zu verständigen.

Im zweiten Fall sorgt die vierjährige Hündin Sina für Dauerstress bei
ihrem Frauchen. Jeder Auslauf wird zum Albtraum. Der Dobermann gerät 
schnell in Panik, zerrt an der Leine, rennt orientierungslos im Kreis
herum und bellt ohne Unterlass. Innerhalb der vier Wände nutzt die 
Hündin jede nur erdenkliche Möglichkeit, um an Futter zu kommen - sei
es vom Tisch oder auch aus dem Mülleimer. Bevor Sonya Bahri das Tier 
bei sich aufgenommen hat, sollte Sina eingeschläfert werden. Der alte
Besitzer konnte sie nicht unter Kontrolle bringen. Maja Nowak 
erklärt, dass jeder Hund mit einer ganz bestimmten Rolle im Leben 
geboren wird. Die sollte man kennen, wenn man mit ihm arbeiten 
möchte.

Der letzte Fall zeigt Freddy, einen Jack Russell Terrier, der noch 
vor einigen Monaten völlig außer Rand und Band war. Mit seinen 
aggressiven Attacken terrorisierte er jeden, der sich ihm zu nähern 
wagte. Doch seit Maja Nowak zu Besuch bei seinen Frauchen Bettina 
Jordan und deren Tochter Maria war, hat sich vieles im Leben der 
Familie verändert. Nicht nur der fünfjährige Hund wirkt wie 
ausgewechselt - auch die Frauen können wieder entspannt lächeln. 



Freitag, 21. März 2014, 11.15 Uhr

SOKO 5113
Brisante Dateien

Michael Schaller, IT-Consultant beim Bankhaus Lenbach, wird ermordet 
in seiner Wohnung gefunden - ein Fall für die "SOKO 5113". Ein erster
Verdacht gegen Tobias Hiesl, den neuen Freund von Schallers 
Noch-Ehefrau Romy bestätigt sich zunächst nicht. Auch in der Bank 
finden Hauptkommissar Bauer und sein Team weder beim 
Vorstandsvorsitzenden Urs Andermatt noch beim IT-Chef Roland Funke 
einen Anhaltspunkt. Als der Wirtschaftsdetektiv Klaus Hartmann das 
Parkett betritt und sich zeigt, dass Schaller bei Weitem nicht der 
Mann gewesen ist, für den ihn alle gehalten haben, wendet sich das 
Blatt, und die "SOKO 5113" sieht sich zu einem gewagten 
Katz-und-Maus-Spiel gezwungen. Und das ausgerechnet in einer Phase, 
in der Katharina von merkwürdigen Übelkeitsattacken geplagt wird. 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: