Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von ZDF mehr verpassen.

01.07.2013 – 13:35

ZDF

Komödie "Eine ganz heiße Nummer" als ZDF-Free-TV-Premiere
Mit Gisela Schneeberger, Bettina Mittendorfer und Rosalie Thomass (BILD)

Komödie "Eine ganz heiße Nummer" als ZDF-Free-TV-Premiere / 
Mit Gisela Schneeberger, Bettina Mittendorfer und Rosalie Thomass (BILD)
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Kein Geld und bald kein Job - da hilft nur noch ein genialer Plan: In der Komödie "Eine ganz heiße Nummer", die das ZDF am Mittwoch, 3. Juli 2013, 20.15 Uhr, als Free-TV-Premiere zeigt, gründen drei Frauen als Ausweg aus ihrer misslichen finanziellen Lage einen erotischen Telefonservice in bayerischer Mundart. Gisela Schneeberger, Bettina Mittendorfer und Rosalie Thomass spielen die Hauptrollen, außerdem sind Monika Gruber, Cleo Maria Kretschmer, Andreas Lust, Sigi Zimmerschied, Alicia von Rittberg und viele andere zu sehen. Markus Goller inszenierte die humorvolle Geschichte nach dem gleichnamigen Bestseller von Andrea Sixt, die auch das Drehbuch für die ZDF-Koproduktion geschrieben hat. 1,3 Millionen Besucher sahen die warmherzige Landkomödie bereits im Kino.

In einem kleinen Dorf mitten im Bayerischen Wald steigt die Arbeitslosenquote drastisch. Seit der Schließung der heimischen Glashütte sind die Auswirkungen überall spürbar. Auch der kleine Lebensmittelladen von Waltraud (Gisela Schneeberger), Maria (Bettina Mittendorfer) und Lena (Rosalie Thomass) steht kurz vor der Pleite, in vier Wochen läuft der Geschäftskredit aus. Da bringen obszöne Anrufe Maria auf eine gewagte Idee: Ein erotischer Telefonservice für heißes Bettgeflüster könnte ihre finanziellen Probleme mit einem Schlag lösen. Natürlich müssten sie im erzkatholischen Marienzell ihre "ganz heiße Nummer" geheim halten. Waltraud und Lena sind anfangs nicht begeistert, dann aber steht das Telefon bei "Lady Sarah", der "heißen Maja" und der "süßen Lolita" nicht mehr still. In Rekordzeit haben sie die Kreditsumme fast zusammen. Doch der hochnäsigen Bürgermeistergattin (Monika Gruber) kommt die neue Unbeschwertheit der drei Frauen bald höchst suspekt vor: Sie lässt sie beschatten - und beschwört damit einen Skandal herauf.

Im Juli strahlt das ZDF drei weitere Komödien mittwochs um 20.15 Uhr aus: Am 10. Juli 2013 folgt die Free-TV-Premiere von "Kein Sex ist auch keine Lösung" nach dem gleichnamigen Roman von Mia Morgowski. Gleich zweimal in der ZDF-Primetime ist die dreifache Oscar-Preisträgerin Meryl Streep zu sehen: Am 17. Juli 2013 in "Wenn Liebe so einfach wäre" sowie am 31. Juli 2013 im Kinoerfolg "Mamma Mia!".

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/eineganzheissenummer

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell