ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 16. April 2011, 14.00 Uhr
Tierische Kumpel
Samstag, 23. April 2011, 13.55 Uhr
Tierische Kumpel

Mainz (ots) - Samstag, 16. April 2011, 14.00 Uhr

Tierische Kumpel

Gleich vier muntere Kätzchen hat Löwenmama Kisangani in Wuppertal zur Welt gebracht. Inzwischen sind die Kleinen acht Wochen alt und ausgesprochen kräftig. Höchste Zeit für eine wichtige Vorsorgeuntersuchung bei Zoo-Tierarzt Dr. Arne Lawrenz: Er möchte den Babys die erste Impfung verpassen. Der Tierarzt muss die Zeit nutzen, denn schon in einigen Wochen werden aus den niedlichen Löwenkindern widerspenstige Teenager geworden sein.

Vor vier Wochen hat Anette ein Baby geboren. Liebevoll kümmert sie sich um das Neugeborene, wie auch ihre ältere Tochter Jambi. Normalerweise duldet eine Orang-Utan-Mutter keine Menschen in der Nähe ihres Babys. Das gilt nicht für Revierchef Alexander Nolte. Er hat ein besonders enges Verhältnis zu den Duisburger Orangs. Anette vertraut ihm und Alexander darf wie ein Familienmitglied mit Jambi spielen und den jüngsten Nachwuchs in Mamas Arm bewundern.

Das allseits bekannte Beuteltier Boney geht neuerdings ganz in seiner Beziehung auf: Seit einiger Zeit lebt er zusammen mit Wombat-Weibchen Roxy und ist jede Nacht schwer beschäftigt. Heute allerdings möchte Revierchef Mario Chindemi den Wombat auf seine alte Anlage locken, um Roxy einen Tag Ruhe zu gönnen. Der Revierchef weiß schon, wie er den müden Krieger von seiner Liebsten trennt. Um den "Killer" in ihm zu wecken, braucht es nur einen Besen und seinen "Lieblingspfleger" als Lockmittel.

Samstag, 23. April 2011, 13.55 Uhr

Tierische Kumpel

Eine Riesenladung neuer Meeresbewohner kommt per Flugzeug aus Portugal. Vom Direktor bis zum Azubi stehen im Ozeaneum alle zum Empfang bereit. Mit besonderer Spannung erwarten sie zwei Mondfische. Die Tiere gelten als die größten Knochenfische der Welt, die mehr als drei Meter groß und rund zwei Tonnen schwer werden können. Nur selten sind Mondfische in Aquarien zu sehen. Mit mehreren Stunden Verspätung kommen die Fische endlich an. Nun muss jeder Handgriff sitzen, damit die Tiere so schnell wie möglich in ihr neues Becken kommen.

Straußenhenne Pia hat eine Plastiktüte verschluckt. Selbst für einen robusten Straußenmagen ist so ein zäher Happen schwer verdaulich. Leider fressen die Laufvögel so ziemlich alles, was ihnen vor den Schnabel kommt - vom Grashalm über Münzen bis hin zu spitzen Schrauben. Tierärztin Dr. Pia Krawinkel hat ein bewährtes Rezept parat: Paraffin-Öl, unters Futter gemischt, wirkt wie ein Abführmittel. Die Frage ist nur: Mag die Straußendame fettige Speisen?

Tapirdame Bowasi ist erst vor kurzem Mutter geworden, doch wollte sie ihr Baby zunächst nicht annehmen. Durch die Anstrengung bei der Geburt war das Jungtier zu schwach, selbst die Zitzen zu finden. Einen Tag und eine Nacht hat Revierchef Mario Chindemi im Duisburger Tapirstall gewacht und mit viel Geduld Mutter und Kind zueinander geführt. Inzwischen sind alle Sorgen vergessen: Das Baby trinkt und ist sogar schon fit genug für einen ersten Ausflug ins Freie. Natürlich ist Mario dabei und passt auf.

Samstag, 30. April 2011, 14.00 Uhr

Tierische Kumpel

Als der Wuppertaler Tierpfleger Chris Brack am Morgen zur Arbeit kam, lag ein neugeborenes Klammeraffenbaby verlassen am Boden des Geheges. Die Mutter hatte es nach der Geburt offenbar nicht angenommen. Mit der winzigen Asusa im Tragesack macht sich der frisch gebackene Affenvater auf den Weg zu Tierarzt Dr. Arne Lawrenz. Bevor er die Kleine mit nach Hause nimmt, möchte er wissen, ob das Baby auch wirklich gesund ist.

Bei den unechten Karettschildkröten im Stralsunder Meeresmuseum hängt mal wieder der Haussegen schief. Wie immer geht es ums Futter. Da kennt die ohnehin schon etwas griesgrämige Gattin keine Verwandten und erst recht keinen Ehemann. Dem zeigt sie nicht nur die Zähne - sie locht ihm regelrecht den Panzer. Tierarzt Dr. Dieter Göbel gelingt es, zumindest die körperlichen Wunden zu versorgen.

Allora ist zu allem bereit. Das hat der erfahrene Revierchef Mario Chindemi sofort erkannt. Umgehend vermittelt er das erste Rendezvous mit Koala-Mann Kaiyu. Mit der noch schüchternen Gonderrah hatte er sich schon erfolgreich gepaart, doch Allora ist ein anderes Kaliber: Die erfahrene Mutter weiß genau, was sie will. Das macht ihrem jungen Liebhaber noch etwas Angst.

Samstag, 7. Mai 2011, 13.55 Uhr

Tierische Kumpel

In Duisburg machen sich die Tierärzte seit einiger Zeit Sorgen um einen Australier. Bei seiner Ankunft vor acht Monaten war das Schnabeligel-Männchen eindeutig zu dick - inzwischen hat es aber zu stark abgenommen. Nun soll der stachelige Kerl zum Check in die Duisburger Tierarztpraxis. Zum ersten Mal haben Kerstin Jurczynski und ihr Kollege Dimitri Widmer nun einen solch exotischen Patienten in der Praxis.

In den vergangenen Monaten hat sich im Tropenhaus viel getan: Neue Bewohner sind eingezogen und viele Pflanzen dazu gekommen. Das Rio Negro blüht regelrecht auf. Nun schwappt die Dekowelle auch ins Becken von "Ur-Einwohner" Baby. Gleich drei "Tropendesigner" im Taucheranzug peppen das Zuhause des Flussdelfins auf. So etwas hat Baby in seinen 30 Duisburger Jahren noch nicht erlebt.

Einmal pro Jahr bekommen alle Wuppertaler Guanakos eine Spritze gegen Parasiten. Das mögen sie allerdings gar nicht. Tierarzt Dr. Arne Lawrenz weiß das und hat sich deshalb Verstärkung in Form von drei kräftigen Männern mitgebracht. Bei den Guanakos ist es nämlich wie bei den schweren Jungs: Keiner will sich freiwillig "festnehmen" lassen. Entschlossen stürmt das "SEK Wurmkur" den Stall.

Samstag, 14. Mai 2011, 13.55 Uhr

Tierische Kumpel

Im vergangenen Jahr hat Kasangali vier Kätzchen zur Welt gebracht. Obwohl sie eigentlich schon etwas zu alt für Nachwuchs ist, hat sie ihre Babys bestens versorgt und großgezogen. Noch eine Schwangerschaft möchte Tierarzt Dr. Arne Lawrenz ihr allerdings nicht zumuten. Darum wird Kasangali ein Verhütungsstäbchen unter die Haut implantiert.

Die Mondfische sind die neueste Attraktion im Schwarmfischbecken des Stralsunder Ozeaneums. Allerdings haben sie es dort nicht immer leicht. Ein Rochen hat ihre Flossen angeknabbert, und Tierarzt Dr. Dieter Göbel muss die Wunden täglich versorgen. Kommen die Mondfische auch heute wieder freiwillig zur Taucherplattform, um sich behandeln zu lassen?

In Duisburg hat sich vor ein paar Tagen der Koala-Nachwuchs zum ersten Mal gezeigt. Ein Junge - so viel konnte Mario Chindemi schon sehen. Der Revierchef ist fast so stolz wie ein frisch gebackener Papa. Nun möchte er noch wissen, wie viel sein kleiner Prinz wiegt. Mama Goonderrah würde ihrem Pfleger das Baby zwar ohne Sorge anvertrauen, doch dazu müsste es den Beutel verlassen. Mario Chindemi legt sich auf die Lauer.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: