ZDF

Von der Quelle bis zur Mündung des Amazonas
ZDFneo mit sechs neuen Folgen um den Abenteurer "Bruce Parry"

Mainz (ots) - Neugier und Abenteuerlust im Gepäck sind für ihn das Wichtigste: Der Überlebenskünstler Bruce Parry begibt sich erneut auf eine spannende Reise durch fremde Welten und Kulturen. ZDFneo zeigt die Dokumentation "Bruce Parry: Abenteuer Amazonas" von Samstag, 5. März 2011, an wöchentlich um 19.30 Uhr. Parrys Reiseroute erstreckt sich von der Quelle bis zur Mündung des Amazonas - dem mächtigsten Fluss der Welt. Startpunkt sind die peruanischen Hoch-Anden. In der Auftaktfolge "Im Land der Kokabauern" verbringt Bruce Parry den Alltag mit Alpaka-Landwirten. Er hilft Lamas zu hüten und nach Forellen zu fischen. Die Idylle ist vorbei, als er in die gefährlichen Täler Perus hinabsteigt, in denen Drogenkartelle Kokain produzieren. Er folgt dem Fluss in das tödliche Apurimac-Tal, einer gesetzlosen Gegend, in der ein Leben nicht viel wert ist und die Menschen für einen Hungerlohn 100 Tonnen Kokain jährlich produzieren - Bruce Parry trifft Dealer sowie Drogenbekämpfer.

In den fünf weiteren Folgen macht sich der britische Abenteurer auf den Weg in den peruanischen Dschungel und lebt mit den "Achuar". Sie sind misstrauische Menschen, deren Lebensraum durch die Interessen der mächtigen Ölkonzerne immer stärker zerstört wird. Er besucht die "Mati", einen Stamm, der vom Aussterben bedroht ist, angeblich weil Hölzfäller lebensgefährliche Krankheiten einschleppen. Bruce Parry begleitet Wissenschaftler, die Kaimane vor dem Aussterben bewahren möchten. Flussabwärts treffen sie auf ihre Gegner: Fischer, die illegal auf die Jagd nach den Tieren gehen. Bruce Parry erkundet das Leben in einer Stadt, die sich rund um eine illegale Goldmine entwickelt hat. Der Traum vom Goldrausch ist bisher allerdings ausgeblieben. Zum Abschluss seiner Reise lebt er bei den brasilianischen Kayapo-Indianern, deren Heimat durch die Abholzung ihrer Wälder bedroht ist.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/bruceparry

Mehr Informationen zum Programm unter www.zdfneo.de.

Der ZDF-Digitalkanal ZDFneo wird über Satellit (DVB-S) ausgestrahlt und im Kabel (DVB-C) bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist. Im terrestrischen Digitalangebot (DVB-T) ist ZDFneo zwischen 21.00 Uhr und 6.00 Uhr morgens empfangbar.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: