ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 8. Januar 2011, 23.00 Uhr
das aktuelle sportstudio
mit: Michael Steinbrecher
Sonntag, 9. Januar 2011, 9.02
sonntags
TV fürs Leben
mit Doro Wiebe

Mainz (ots) - ZDF-Programmhinweis

Samstag, 8. Januar 2011, 23.00 Uhr

das aktuelle sportstudio

mit: Michael Steinbrecher

Gäste:

Katarina Witt

Bernhard Schwank, Direktor Leistungssport DOSB

Wintersport-Block

Fußball: Trainingslager Bayern München in Katar

Fußball: Trainingslager Borussia Dortmund in Jerez

Handball: Freundschaftsspiel Island - Deutschland

Sonntag, 9. Januar 2011, 9.02

sonntags

TV fürs Leben

mit Doro Wiebe

Schwerpunkt: Das Geheimnis einer langen Ehe

Versöhnte Verschiedenheit in der Ehe von Anne und Gerhard M.

Spezialtherapie für ältere Paare an der Uni Heidelberg - Christa und Hugo R. und ihre Erfahrungen

aktuell: Weniger finanzielle Unterstützung für Familien im Jahr 2011 - ein Besuch bei einer betroffenen Familie und ihrer Beratungsstelle "Donum vitae"

100 Sekunden Leben aus Bad Hersfeld: Heinz E. - fasziniert vom Vergangenen

aktuell:

Solidarität mit den Glaubensbrüdern und -schwestern in Ägypten - Die zentrale Weihnachtsfeier der Kopten im Kloster Höxter mit Bischof Anba Damian

aktuell:

Die Rolle der katholischen Kirche beim Kampf für die Unabhängigkeit - Eine Volksabstimmung im christlichen Südsudan entscheidet über das Verhältnis zum muslimischen Norden

Sonntag, 9. Januar 2011, 17.10 Uhr

ZDF SPORTreportage

mit: Rudi Cerne

Allgemein: Das Sportjahr 2011

Handball-WM: Vorbericht

Fußball-Story: Trainingslager Bayern München in Katar

Fußball: Trainingslager Borussia Dortmund in Jerez

Wintersport-Block: u.a. Biathlon in Oberhof

Nordische Kombination: Weltcup in Schonach

Story: 45 Jahre ZDF-Sportreportage

Sonntag, 9. Januar 2011, 0.30 Uhr

nachtstudio

Erklär' mir die Welt

Gunnar Heinsohn im Gespräch mit Volker Panzer

Der Soziologe und Wirtschaftswissenschaftler Gunnar Heinsohn hat sich im Lauf seiner Forscherlaufbahn immer wieder Gedanken über das Eigentum, die Wirtschaft, das Tötungsverbot, die Sumerer, Migrationsmodelle, demografische Entwicklungen und den Fortbestand unserer Zivilisation gemacht. Was macht unsere Zivilisation aus? Wie hat sie sich so konstituiert, wie sie sich heute darstellt? Solche und ähnliche Fragen treiben den forschenden Geist um und führen oft zu ungeahnten Antworten.

Als ein Grundproblem sieht er die Unfähigkeit der Menschen, zu wirtschaften und die Gesetze des Geldmarktes wirklich zu verstehen. Über die Unterschiede von Eigentum und Besitz macht er sich gleichermaßen Gedanken, wie über die mathematische Leistungsfähigkeit der Europäer im Vergleich zu den Asiaten. Immer wieder formuliert er, ausgehend von präzisen Zustandsbeschreibungen, Thesen, die einerseits in ihrer Sperrigkeit und andererseits in ihrer Plausibilität verblüffen. Zu den formulierten Problemen bietet der Universaldenker Heinsohn auch Lösungsmöglichkeiten und scheut sich dabei auch nicht, gezielte Zuwanderer aus China zu fordern. Auch wenn Heinsohn die Lage der Zivilisation als durchaus schwierig beschreibt, gibt es seiner Meinung nach doch noch Handlungspotential, das den Lauf der Dinge zum Guten wenden könnte.

Über Möglichkeiten und Perspektiven diskutiert Gunnar Heinsohn mit Volker Panzer.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: