ZDF

Über acht Stunden christliches Weihnachtsprogramm im ZDF
Sechs Gottesdienste, "Urbi et orbi" und "Jesus XXL"

Mainz (ots) - Mit sechs Gottesdienstübertragungen, dem päpstlichen Segen "Urbi et Orbi", zwei Hochglanzdokumentationen mit biblischen Themen und einer neuen Feiertagsreihe präsentiert das ZDF zwischen dem vierten Advent und dem Dreikönigsfest über acht Stunden christliches Weihnachtsprogramm.

"Wenn Gott zu Gast kommt" - unter diesem Motto steht am Sonntag, 19. Dezember 2010, 9.30 Uhr, der Gottesdienst aus dem evangelisch-methodistischen Gemeindezentrum in Mainz-Kostheim, den das ZDF live überträgt. An Heiligabend, 24. Dezember, sendet das ZDF um 17.00 Uhr aus der Berliner Nikolaikirche die Weihnachtsfeier des Bundespräsidenten, in der Christian Wulff das Weihnachtsevangelium nach Lukas liest. Carmen Nebel führt durch die Sendung "Alle Jahre wieder", die seit 15 Jahren jedes Jahr aus einem anderen Bundesland kommt. Es folgt um 22.30 Uhr die evangelische Christvesper aus der Klosterkirche St. Maria in Waldeck-Netze westlich von Kassel. Thematisch greift der Gottesdienst die "Sehnsucht nach dem Paradies" auf, die viele Menschen besonders am Heiligabend in sich spüren.

Am Weihnachtsmorgen, Samstag, 25. Dezember, überträgt das ZDF um 10.45 Uhr einen katholischen Festgottesdienst live aus dem Stift in Klosterneuburg/Niederösterreich. Es folgt um 12.00 der Weihnachtssegen des Papstes "Urbi et Orbi" und seine Friedensbotschaft an "die Stadt und den Erdkreis", die das ZDF live aus Rom überträgt. Direkt im Anschluss, um 12.30 Uhr, präsentiert die Sendung "Die Top 10 des Himmels" mit Marshall und Alexander sakrale Musik aus den schönsten Kirchen Deutschlands. Komplettiert wird das christliche Festprogramm am Weihnachtsabend um 19.30 Uhr durch die Dokumentation "Jesus XXL - Vom Zimmermann zum Superstar" von Jens-Peter Behrend. Der Film zeigt den beispiellosen Werdegang des Mannes aus Galiläa vom Kind einer armen Familie zum Stifter einer Weltreligion.

Auch am zweiten Weihnachtstag, Sonntag, 26. Dezember, können die ZDF-Zuschauer einen Gottesdienst mitfeiern: Er wird um 10.00 Uhr aus der Evangelischen Kirche in Westhofen/Rheinhessen übertragen. Und um 19.15 Uhr ist Dirk Steffens in der ersten Folge der neuen Staffel seiner Reihe "Faszination Erde" im "Rauen Heiligen Land Israel" unterwegs und spürt dem Wahrheitsgehalt biblischer Geschichten nach. Er entschlüsselt den Code des Sterns von Bethlehem, begibt sich auf die Fährte der Heiligen Drei Könige und ihrer Gaben und taucht im Toten Meer auf der Suche nach Sodom und Gomorrha.

Auch den Jahreswechsel können die Zuschauer im ZDF christlich begehen. Bereits zum fünften Mal überträgt das ZDF am Samstag, 1. Januar 2011, 10.15 Uhr, einen festlichen Neujahrsgottesdienst aus der Dresdner Frauenkirche. Landesbischof Jochen Bohl wird zum Thema "Freiheit und nüchterne Zuversicht" predigen. Die festliche musikalische Gestaltung umfasst Stücke aus dem zweiten Teil des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Den ersten katholischen Gottesdienst des neuen Jahres überträgt das ZDF am Sonntag, 2. Januar, 9.30 Uhr, aus der Pfarrei St. Johannes Nepomuk in Steinfurt bei Münster. Mit dabei sind die Sternsinger, die in den nächsten Tagen durch die Straßen ihres Ortes ziehen und von der Geburt Jesu erzählen.

Den Abschluss des christlichen Feiertagsprogramms im ZDF bildet am 6. Januar, 11.05 Uhr, die Sendung "Ein guter Grund zu feiern". Helmar Willi Weitzel versucht darin zu ergründen, welche aktuelle Botschaft das uralte Fest Dreikönig heute noch hat.

Weitere Informationen zu allen Gottesdienst sind im Internet unter www.zdf.fernsehgottesdienst.de abrufbar.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: