ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 19. Januar 2011, 0.35 Uhr
Ein Kind um jeden Preis
Der Streit um die künstliche Fortpflanzung
Film von Kristina Kayatz

Mainz (ots) - Mehr als eine Million Paare sind in Deutschland ungewollt kinderlos. Zwar hat die Reproduktionsmedizin gewaltige Fortschritte gemacht, doch das vor 20 Jahren geschaffene Embryonenschutzgesetz verbietet in Deutschland vieles, das bei unseren Nachbarn längst üblich ist. Die Diskussion um die Zukunft der Reproduktionsmedizin und um die Präimplantationsdiagnostik (PID) beherrscht die bundesdeutsche Gesellschaft und Politik. Dem, was medizinisch möglich ist, das verlangen Kirchen, Wissenschaftler und Politiker, sind ethische und rechtliche Grenzen zu setzen. Der Film "Ein Kind um jeden Preis" sucht Antworten auf die Fragen, die uns die Reproduktionsmedizin und die bundesdeutsche Wirklichkeit stellen.

Die Autorin hat mit Paaren gesprochen, die für ihren Wunsch nach einem Kind langjährige medizinische Behandlungen auf sich nehmen, jahrelang auf eine Schwangerschaft hoffen und dabei immer neue Verfahren ausprobieren. Der Film beschreibt auch die wissenschaftliche Seite und zeigt die Widersprüche auf, die sich aus der bundesdeutschen Rechtslage ergeben. Und er macht deutlich, dass die Deutschen aufgrund ihrer Geschichte mit höchster Sorgfalt an die Neuordnung der Vorschriften gehen müssen.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: