ZDF

WM-Jahr war im ZDF auch ein Afrika-Jahr
Bilanz vor dem Fernsehrat: Rundum großer Erfolg

Mainz (ots) - Die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika war für das ZDF rundum ein großer Erfolg. Dieses Fazit zog Intendant Markus Schächter vor dem ZDF-Fernsehrat in Mainz. Mit der Präsenz im Gastgeberland, hochwertigen Analysen und neuen Elementen wie dem Fanexperten habe das ZDF die Zuschauer überzeugen können. Ebenfalls aufgegangen sei das Konzept, aus dem WM-Jahr auch ein Afrika-Jahr zu machen.

"Dem ZDF ist es gelungen, den Zuschauern in Deutschland einen ganzen Kontinent in all seinen Facetten näherzubringen", sagte Schächter und betonte den Aspekt der Nachhaltigkeit. Es sei auch weiterhin wichtig, umfassend über den Kontinent zu berichten. So würden die ZDF-Korrespondenten genau beobachten, welche Auswir¬kungen die WM auf Südafrika und den gesamten Kontinent langfristig haben werde.

Die WM-Spiele im ZDF sahen im Durchschnitt 11,37 Millionen Zu¬schauer, dies entspricht einem Marktanteil von 51,3 Prozent. Das ge¬samte Online-Angebot des ZDF erreichte während der Fußball-WM vom 11. Juni bis 11. Juli insgesamt 37,67 Millionen Sichtungen oder durchschnittlich 1,22 Millionen Sichtungen pro Tag. Die ZDF-Spiele im Livestream erzielten durchschnittlich 87 962 Sichtungen. Der Spitzen¬wert lag hier mit 191 724 beim Viertelfinale Argentinien - Deutschland am 3. Juli - damit wurde auch die technische Obergrenze erreicht.

Über die Spiele hinaus seien in fast allen Sendungen vom "Morgen¬magazin" bis zum "heute-journal" Hintergrundberichte, Serien und Reportagen über das WM-Gastgeberland und ganz Afrika platziert worden, erläuterte der Intendant. Als die mit Abstand erfolgreichste Afrika-Dokumentation im ZDF nannte Schächter den Zweiteiler "Afrikas Schätze" von Marietta Slomka, der sich mit der Ausbeutung der afrikanischen Rohstoffe auseinandersetzt. Die Doku hatte einen Marktanteil von 19,3 Prozent beziehungsweise 24,5 Prozent erzielt.

Der ZDF-Intendant hob außerdem die crossmediale "Mammut"-Reportage "24 Stunden Südafrika - Ein Land ein Tag" hervor, die rund um die Uhr im ZDFinfokanal sowie in mehreren Fenstern im Hauptpro¬gramm gesendet wurde - hinzu kam ein umfassendes interaktives ZDFonline-Angebot zu der Reportage

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: