Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

15.07.2009 – 15:03

ZDF

"ZDF.umwelt unterwegs" im Grünen Band Europas

    Mainz (ots)

Vom 19. Juli bis 9. August 2009 ist das "ZDF.umwelt"-Magazin an vier aufeinander folgenden Sonntagen wieder "unterwegs". 20 Jahre nach dem Fall der deutsch-deutschen Grenze steht die Entwicklung eines Lebensraumes im Mittelpunkt, der in rund vierzig Jahren Eiserner Vorhang entlang der Grenzen zwischen West- und Osteuropa entstand: das so genannte Grüne Band - "Vom Todesstreifen zur Lebenslinie".

    Innerhalb Deutschlands ist das Grüne Band heute Naturerbe und lebendiges Symbol der Überwindung der einstigen Teilung. Und die artenreiche Schatzkammer setzt sich in den angrenzenden europäischen Ländern entlang der ehemaligen Ost-West-Grenze fort. So entwickelte sich ein europaweiter Biotopverbund, das Grüne Band Europas. Es ist 8500 Kilometer lang und reicht vom Eismeer im Norden bis zum Schwarzen Meer im Süden. 23 Staaten sind beteiligt. Entlang dieser enormen Strecke gibt es Vielfalt pur: unterschiedliche Klimazonen und Vegetationsräume, küstennahe Gebiete, Hochgebirgsregionen, fruchtba¬res Land und karge Steppen. Mittendrin selten gewordene Tiere, wie etwa Braunbären.

    "ZDF.umwelt unterwegs" besucht vier Grenzgebiete, die stellvertretend für die Besonderheiten der Region stehen und berichtet über die Arbeit der Naturschützer vor Ort.

    Am Sonntag, 19. Juli, 13.30 Uhr, startet die Reihe "ZDF.umwelt unterwegs"mit dem Grüne Band in Deutschland. Es erstreckt sich entlang der Elbe, führt vorbei am Fuß des Brockens sowie durch den Thüringer Wald und bezieht auch das Saale-Gebiet mit ein.

    Am Sonntag, 26. Juli 2009, 13.30 Uhr, führt die Reise in den Norden Finnlands, nahe der russischen Grenze. Dort, in Fennoskandien, findet sich die nördliche Fortsetzung des Grünen Bandes.

    Den Grenzstreifen zwischen Slowenien, Österreich und Ungarn besucht "ZDF.umwelt unterwegs" am Sonntag, 2. August 2009, 13.25 Uhr.

    Letzte Station ist am Sonntag, 9. August 2009, 13.30 Uhr der Grenzstreifen zwischen Albanien und Montenegro.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/zdfumweltunterwegs

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell