ZDF

ZDF-Autorin Ulrike Eichin erhält ersten Mainzer Journalistenpreis / Krimi-Doku "Der Fall: Der Doppelmord von Flonheim" überzeugt Jury

    Mainz (ots) -

    Sperrfrist: 30.11.2007 19:00     Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der     Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist.

    Die ZDF-Journalistin Ulrike Eichin erhält den ersten Mainzer Journalistenpreis für ihre Dokumentation "Der Fall: Der Doppelmord von Flonheim". Der Preis der Stiftung Presseclub Mainz ist mit 5.000 Euro dotiert und zeichnet Beiträge von hoher journalistischer Qualität und besonderer öffentlicher Wirkung und Nachhaltigkeit aus.

    Das Votum für den Beitrag von Ulrike Eichin sei einmütig gewesen, so die Jury, die aus Vorstand und Beirat der Stiftung sowie unabhängigen Fachleuten aus Praxis und Ausbildung zusammengesetzt ist. Insgesamt wurden 24 Zeitungsartikel, Hörfunkbeiträge und Filme eingereicht.

    Die 54-jährige Ulrike Eichin ist Diplom-Psychologin und produziert seit 1985 im ZDF-Landesstudio Rheinland-Pfalz Beiträge für alle aktuellen Sendungen des ZDF. Schon während des Studiums entwickelte sie ein besonderes Interesse am Thema "abweichendes Verhalten". Sie arbeitet ehrenamtlich im Vorstand des rheinland-pfälzischen Landespräventionsrates, der sich unter anderem die Bekämpfung der Kriminalität durch Vorbeugung zum Ziel gesetzt hat.

    Ihre 30-minütige Dokumentation "Der Fall: Der Doppelmord von Flonheim", die am 12. Juli 2006, 22.45 Uhr im ZDF ausgestrahlt wurde, beschreibt den Mord an einem Ehepaar im rheinhessischen Flonheim im März 2004. Zwei Jahre lang recherchierte die ZDF-Reporterin gemeinsam mit ihrem Kamerateam rund um den rätselhaften Fall. Sie begleitete die Fahnder der Sonderkommission bei ihrer Arbeit, sprach mit dem Rechtsmediziner, den DNA-Spezialisten und mit der Familie der Opfer. Stück für Stück fügen sich die Teile des Puzzles zusammen. Nach nur elf Tagen überführen die Polizeibeamten den mutmaßlichen Mörder. Der Film wurde im Rahmen der Krimi-Doku-Reihe "Der Fall" gesendet, die seit 2004 bereits 17 Kriminalfälle dokumentarisch aufbereitet hat (Redaktion: Christian Dezer).

    Der Preis wird am Freitag, 30. November 2007 im Kurfürstlichen Schloss in Mainz von Stiftungsvorstand Andreas Valentin in Anwesenheit der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Doris Ahnen und des Mainzer Oberbürgermeisters Jens Beutel überreicht.

    Fotos von der Preisverleihung sind am 30. November ab 21.00 Uhr erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/mainzermedienpreis

    Mainz, 30. November 2007 ZDF Pressestelle

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: