Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ZDF mehr verpassen.

26.11.2007 – 13:02

ZDF

ZDFtheaterkanal zeigt am Dienstag noch einmal Verleihung des Deutschen Theaterpreises "Der Faust"

    Mainz (ots)

Am Freitag, 23. November 2007, wurde zum zweiten Mal der Deutsche Theaterpreis "Der Faust" verliehen. Der ZDFtheaterkanal zeigt die Preisgala aus dem Prinzregententheater in München noch einmal am Dienstag, 27. November 2007, ab 22.25 Uhr.

    Der Theaterpreis wurde in acht Kategorien vergeben. Der Preis für die Beste Regie Schauspiel ging an Stephan Kimmig für seine Inszenierung von "Maria Stuart" am Thalia Theater Hamburg. Für die Beste darstellerische Leistung Schauspiel wurde Brigitte Hobmeier für ihre Rolle in "Glaube Liebe Hoffnung" an den Münchner Kammerspielen ausgezeichnet. Der Preis für die Beste Regie Musiktheater wurde an Dietrich Hilsdorf für "Die Liebe zu den drei Orangen" am Städtischen Theater Chemnitz vergeben. Als Beste Sängerdarsteller-Leistung Musiktheater wurde Angela Denoke für die Titelpartie in "Salome" an der Bayerischen Staatsoper in München ausgezeichnet. Der Preis für die Beste Choreografie ging an Stephan Thoss für "Giselle M." am Städtischen Theater Chemnitz. Für die Beste darstellerische Leistung Tanz wurde Katja Wünsche in "I Fratelli" am Stuttgarter Ballett gewürdigt. Die Auszeichnung für die Beste Regie Kinder- und Jugendtheater ging an Frank Panhans für "Cengiz & Locke" am Grips Theater Berlin. Mit dem Preis für die Beste Ausstattung Kostüm/Bühne wurde Andrea Schraad für "Drei Schwestern" an den Münchner Kammerspielen gekürt. Zudem wurde Dirigent Michael Gielen für "seine großartigen Verdienste um die zeitgenössische Musik und das Musiktheater in Deutschland" mit dem Preis für das Lebenswerk geehrt. Den erstmals vergebenen Sonderpreis erhielt die Gruppe Rimini Protokoll für "ihre außergewöhnliche Theaterform".

    Der Deutsche Theaterpreis "Der Faust" ist im vergangenen Jahr ins Leben gerufen worden. Kooperationspartner sind die Kulturstiftung der Länder, der Deutsche Bühnenverein und die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste. Als kooperierendes Bundesland kam diesmal der Freistaat Bayern hinzu. Der nationale Theaterpreis will "auf die große Leistungskraft und künstlerische Ausstrahlung der Theater in besonderer Weise aufmerksam" machen.

    Auch 3sat-Zuschauer können die Verleihung des Theaterpreises noch einmal sehen: am Sonntag, 9. Dezember 2007, ab 10.15 Uhr. Weitere Infos zur Verleihung von "Der Faust" unter www.zdftheaterkanal.de

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell