c't

Die zukünftige Windows-Welt im Betastadium
Microsoft erfindet den Desktop neu

    Hannover (ots) - Die Vorabversionen von Windows Vista und Office 2007 geben einen Vorgeschmack auf die zukünftige Windows-Welt. Als erstes fallen die transparenten Oberflächen in Windows Vista und eine sinnvolle Neuordnung von Arbeitsbefehlen in Office 2007 ins Auge, so das Computermagazin c't in der kommenden Ausgabe 12/06.

    Die auffälligste Neuerung von Windows Vista im Vergleich zum XP-Vorgänger ist die neue Optik: Fensterrahmen, Startmenü und Taskleiste sind transparent, die Icons lassen sich auf nahezu beliebige Größe aufziehen, und am Rand des Desktops klebt eine Sidebar mit kleinen, mehr oder minder nützlichen Programmen. Zudem soll Vista sicherer werden, unter anderem dank verbesserter Firewall und einer mitgelieferten Antispyware. Doch auch sonst hat sich eine Menge getan - Microsoft selbst spricht von mehreren tausend neuen Funktion in Windows Vista.

    Die Beta-Version von Office 2007 bietet eine von grundauf neu erdachte Bedienoberfäche. Der so genannte Ribbon ersetzt die bisherigen Symbolleisten und Menüs. Er soll stets die gerade benötigten Funktionen automatisch bereitstellen. Weitere Elemente fürs Speichern oder Drucken verteilen sich am Fensterrand. Mit Open XML führt Microsoft ein neues Dokumentenformat ein, das sich mit älteren Office-Versionen allerdings nicht bearbeiten lässt. Dafür sollen sich Open-XML-Dateien auch dann noch lesen lassen, wenn einzelne Teile beschädigt sind.

    Die Beta-Version von Office 2007 findet sich auf der aktuellen Heft-CD von c't. "Beim Testen von Betaversionen ist es aber besonders wichtig, bestimmte Vorsichtsmaßnahmen zu beachten", so c't-Redakteur Axel Vahldiek. Deshalb rät er dazu, vor einer Installation des neuen Office oder Windows Vista ein Backup aller wichtigen Daten vorzunehmen oder die Beta-Versionen in so genannten virtuellen PCs zu starten. (axv)

    Hinweis für Hörfunkredaktionen: Ein Radiobeitrag zu diesem Thema sowie O-Töne von c't-Redakteur Axel Vahldiek sind unter 05 11/2 79 15 60  beim c't-Hörfunk-Service abrufbar. Unter www.radioservice.de steht das Angebot für akkreditierte Hörfunkredakteure auch im MP3-Format zum Download bereit.

Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen Anja Reupke Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon +49 [0] 511 5352-561 Telefax +49 [0] 511 5352-563 anja.reupke@heise-medien.de

Original-Content von: c't, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: c't

Das könnte Sie auch interessieren: