WorldSkills Germany e.V.

Titel und Medaillen im Fokus: Starkes Team vertritt Deutschland bei Berufs-Europameisterschaft in Lissabon

Stuttgart (ots) -

* 16 Auszubildende und Nachwuchskräfte aus Industrie, Handwerk und 
Dienstleistung starten in 13 Wettbewerben 
* 2. EuroSkills Portugal vom 9. bis 12. Dezember 
* WorldSkills Germany-Vorstand Elfi Klump: "Hohe Erwartungen, aber 
fahren gut vorbereitet zur EM" 

Der Countdown läuft - für die Köchin Katrin Vetter, die Mechatroniker Stefan Rinklin und Patrick Burger, den Fliesenleger Georg Weißmüller und die anderen deutschen Teilnehmer der Berufs-Europameisterschaft. Am Abend des 8. Dezember werden die zum zweiten Mal durchgeführten EuroSkills mit einer Feier und dem Einmarsch der 31 teilnehmenden Nationen auf dem Messegelände in Lissabon eröffnet. An den folgenden drei Tagen wetteifern dann rund 500 junge Auszubildende und Nachwuchskräfte im Alter von 18 bis 25 Jahre in 52 Berufsdisziplinen um EM-Titel und beste Leistungen. Unter ihnen: 15 Jungen und 1 Mädel, die in 13 Einzel- und Teamwettbewerben die deutschen Farben nicht nur vertreten, sondern ein gewichtiges Wörtchen bei der Vergabe der Medaillen mitreden wollen.

"Unser Team ist bestens eingestellt und motiviert, an das tolle Ergebnis der EuroSkills-Premiere 2008 in Rotterdam anzuknüpfen", ist sich Elfi Klumpp, geschäftsführendes Vorstandsmitglied WorldSkills Germany e.V., sicher. Bei den Berufs-Europameisterschaften vor zwei Jahren hatte fast jeder deutsche Teilnehmer eine Medaille mit nach Hause gebracht. "Die Mitglieder der Deutschen Nationalmannschaft mit Fachkräften aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich haben sich in ihren Unternehmen und Berufsschulen hervorragend vorbereitet. Viele Fachleute, Ausbilder und Meister vor Ort gaben ihr Know-how an die Teilnehmer weiter und übten bis zum letzten Moment intensiv mit ihren Schützlingen. Die Chancen auf Gold und vordere Platzierungen sind aussichtsreich", so die Leiterin der deutschen EuroSkills-Delegation. Dabei blicke man auch schon ein wenig voraus - auf 2013, wo sich die weltweit besten Nachwuchskräfte im eigenen Land, in Leipzig, bei den 42. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften treffen. Gemeinsames Ziel von WorldSkills Germany mit ihren Partnern und namhaften Industrieunternehmen sei, den hohen Standard bei Technologie und Ausbildung "Made in Germany" international unter Beweis zu stellen.

Die Teilnahme an nationalen bzw. internationalen Leistungswettbewerben wie in Lissabon ist Werbung für den Beruf und für die Jugendlichen eine überzeugende Bestätigung ihres Könnens. "Wenn dann auch noch ein gutes Abschneiden und eine Medaille gelingt", ergänzt Elfi Klumpp, "stehen den Gesellen und Facharbeitern in Job und Karriere alle Türen offen. Wer sich z.B. bei einer EuroSkills gegen seine Mitbewerber durchsetzt, verfügt über ein hohes Maß an beruflicher Kompetenz und Motivation, starke Nerven und Selbstdisziplin. Sie sind Vorbilder für ihre Altersgenossen - und davon brauchen wir in Industrie und Handwerk noch eine ganze Menge."

Über WorldSkills Germany e.V.:

WorldSkills Germany - Förderinitiative für nationale und internationale Berufswettbewerbe vereint Engagement und Ideen von derzeit mehr als 45 Partnern - Unternehmen, Verbänden, Privatpersonen. Der 2006 als SkillsGermany gegründete und im Oktober diesen Jahres umbenannte Verband (www. skillsgermany.de) ist die nationale Skills-Organisation von WorldSkills International und die von der Bundesregierung offiziell beauftragte Vertretung der deutschen Interessen bei den internationalen Skills-Organisationen. WorldSkills Germany fördert Spitzenleistung und schafft mit der Ausrichtung von nationalen und internationalen Berufswettbewerben eine geeignete Benchmarking Plattform für den zukünftigen beruflichen Erfolg junger Menschen. Die nächsten internationalen Meisterschaften nach den EuroSkills in Portugal, sind die WorldSkills 2011 in London und 2013 in Leipzig. Neben dem Wettkampf um Medaillen und Ranglisten entwickeln sich wertvolle Impulse für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte werden aufgebaut und Trends für neue Entwicklungen erkannt. Die beruflichen Leistungswettbewerbe zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf, machen Lust auf Leistung und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. Vorstandsvorsitzender von WorldSkills Germany e.V. ist Dr. Theodor Niehaus, Geschäftsführer der Festo Didactic GmbH & Co. KG; Elfi Klumpp leitet WorldSkills Germany als geschäftsführendes Vorstandsmitglied.

BLOG zur EuroSkills 2010 Lissabon: http://worldskillsgermany.wordpress.com/#top

Pressekontakt:

Weitere Informationen:
Kontakt WorldSkills Germany-Presseteam EuroSkills 2010 Lissabon -
Hubert Romer / Jörg Wehrmann
E-Mail: romer@skillsgermany.de
MOBIL: +49(173)-9862755
E-Mail: wehrmann@skillsgermany.de
MOBIL: +49(177)-8896889

WorldSkills Germany e.V.
Rechbergstr.3
73770 Denkendorf
FON: +49(711) 3467-1406
FAX: +49(711) 3467-541406
www.skillsgermany.de

Original-Content von: WorldSkills Germany e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WorldSkills Germany e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: