SWR - Das Erste

Boris Becker und das Wunder von Wimbledon
Doku am Samstag, 4.7., 19.10 Uhr, im Ersten
Online first: Becker-Interview ab sofort unter swr.de/sport

Baden-Baden (ots) - "Plötzlich haben mich alle angestarrt, als sei ich ein Wunder." 30 Jahre nach seinem Wimbledon-Sieg am 7. Juli 1985 spricht Boris Becker mit dem SWR für die Doku "Boris Becker und das Wunder von Wimbledon" über seinen Erfolg. Der Film von Michael Dittrich läuft am 4. Juli um 19.10 Uhr im Ersten. Online first: Das komplette Interview mit Becker kann ab sofort unter swr.de/sport abgerufen werden. Der "siebzehnjährigste Leimener aller Zeiten", wie er sich selbst nennt, redet darin über seine Stärken und Schwächen und über seine neue Heimat Wimbledon.

Der Wimbledon-Sieg Beckers 1985 hat in Deutschland einen unvergleichlichen Boom ausgelöst, von dem Tennisvereine und die Industrie profitiert haben. Der SWR hat den ehemaligen Tennisprofi in London getroffen. In der Dokumentation "Boris Becker und das Wunder von Wimbledon", am 4. Juli um 19.10 Uhr im Ersten, kommen neben Boris Becker u. a. seine Wegbegleiter und seine Rivalen zu Wort: sein erster Trainer, Günther Bosch, der ihn beim Wimbledon-Sieg 1985 betreute und seine damaligen Tenniskonkurrenten Michael Stich und Ivan Lendl. Außerdem der frühere SWR-Reporter Volker Kottkamp, der 1984 - also ein Jahr vor dem Sensationssieg Beckers in Wimbledon - für das SWF-Sportmagazin "Sport unter der Lupe" den ersten Film über Boris Becker gemacht hat. Kottkamp hat "BB" als Reporter und Kommentator für die ARD durch dessen komplette Tenniskarriere begleitet.

Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel. 07221 929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: