Sparwelt.de

Fußball-WM: Mehrheit kauft DFB-Trikot im Internet und spart dadurch bis zu 30 Euro

Berlin (ots) - Umfrage und Preisstudie von Sparwelt.de zeigen: Stationäre Händler halten sich beim DFB-Trikot 2014 fast ausschließlich an die unverbindliche Preisempfehlung (79,95 EUR). Jeder zweite Fan plant, durchschnittlich 27 Euro für Fanartikel auszugeben.

Bei der letzten Fußball-EM und -WM wurden je rund eine Million Trikots der deutschen Nationalmannschaft verkauft. Mit Blick auf das aktuelle Trikot ist nicht einmal jeder achte Verbraucher (13 %) bereit, den vom Hersteller Adidas empfohlenen Preis von derzeit 79,95 Euro zu bezahlen. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Ratgeberportals Sparwelt.de (http://www.sparwelt.de). Die Mehrheit (73 %) will maximal 60 Euro ausgeben. Das gelingt nur im Internet mit Hilfe von Preisvergleichsseiten. So finden Fans online in der Regel Angebote für durchschnittlich 55 Euro inklusive Versand für das originale DFB-Trikot. Im günstigsten Fall ließen sich bis zu 37 Prozent gegenüber dem Kauf vor Ort sparen. Dort entsprechen die Preise im Allgemeinen der unverbindlichen Preisempfehlung, so das Ergebnis einer aktuellen Preiserhebung von Sparwelt.de.

Durch Online-Kauf ließen sich bis zu 37 Prozent sparen

Die stationären Händler halten sich bundesweit fast ausnahmslos an die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers Adidas, obwohl es für das Trikot keine Preisbindung gibt und geben darf. Nur in seltenen Ausnahmen wird für kurze Zeit der Preis gesenkt. Ganz anders verhalten sich Online-Händler. Bei der Erhebung mit Hilfe von Preisvergleichsseiten zeigte sich kontinuierlich, dass die jeweils fünf günstigsten Online-Angebote für das originale DFB-Trikot bei durchschnittlich 55 Euro inklusive Versand lagen. Dieser Preis liegt damit im Schnitt rund ein Drittel unter dem Ladenpreis. Bei Trikots in Kindergrößen beträgt die Ersparnis durchschnittlich 23 Prozent. Das scheint der Mehrheit der Befragten bewusst zu sein: 84 Prozent kauften ihr Trikot bereits im Internet beziehungsweise planen, es in einem Online-Shop zu erwerben.

Online-Händler nutzen ihre Handelsspanne für Preisnachlässe

"Unsere Recherchen ergaben, dass den Händlern eine Handelsspanne von rund 44 Prozent zur Verfügung steht", sagt Daniel Engelbarts, Chefredakteur von Sparwelt.de.*) "Die Händler on- und offline nutzen ihre Handelsspanne, also die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis, in unterschiedlichem Umfang, um den Fans Rabatte einzuräumen. Dadurch erklären sich die Preisunterschiede zwischen dem stationären und dem Online-Handel."

Fahnen und T-Shirts sind die beliebtesten WM-Fanartikel

Für jeden zweiten Befragten (56 %) gehören Fanartikel zur WM. In der Gunst der Fans liegen Fahnen (49 %) und T-Shirts (45 %) ganz vorne. Jeweils rund ein Viertel hat Interesse an Schals (28 %) und Schminkstiften (26 %). Im Schnitt planen die Befragten, rund 27 Euro für Fanutensilien auszugeben.

*) Angabe stützt sich auf eine Aussage von PR Marketing Dr. Peter Rohlmann.

Weiterführende Informationen und Materialien

Infografik (jpg): Deutschland-Trikot - So setzt sich der Preis zusammen www.sparwelt.de/wm-trikot-check-2014-infografik

Ausführlicher Bericht mit weiterführenden Hintergrundinformationen und Expertenmeinungen www.sparwelt.de/wm-trikot-check-2014

Über die Sparwelt.de-Preiserhebung

Sparwelt.de hat seit dem 5. Mai 2014 insgesamt elf Mal die Preise für das offizielle DFB-Trikot in Erwachsenen- und Kindergrößen in Online-Shops sowie in 15 deutschen Städten erhoben. Die Online-Preise wurden mit Hilfe von Preisvergleichsseiten ermittelt. Berücksichtigt wurden jeweils die fünf günstigsten Angebote inklusive Versand. Die stationären Preise wurden wöchentlich in den Filialen von drei bundesweit agierenden Sportausstattern telefonisch erfragt.

Über die Umfrage

Sparwelt.de hat vom 8. bis zum 18. Mai 2014 deutsche Verbraucher ab 18 Jahren online befragt. Insgesamt nahmen 1.067 Personen an der Befragung teil.

Über Sparwelt.de

Sparwelt.de ist ein unabhängiges, redaktionell geführtes Empfehlungs- und Ratgeberportal, das Verbraucher beim cleveren Online-Shopping und Sparen unterstützt. Eine 22-köpfige Fachredaktion berichtet dazu im Ratgeberbereich (http://www.sparwelt.de/alle-ratgeber) über alle relevanten Facetten und Aspekte des Online-Shoppings und Sparens und unterstützt Verbraucher dabei, täglich die besten Angebote (http://www.sparwelt.de/schnaeppchen) und kostenlose Gutscheine (http://www.sparwelt.de/gutscheine) in verschiedenen Themenwelten wie zum Beispiel Elektronik, Kleidung, Tarife und Finanzen zu finden. Gegründet wurde Sparwelt.de 2008. Das Portal finanziert sich über Vermittlungsprovisionen, die es von Händlern erhält, wenn Nutzer über eine bereitgestellte Shop-Verlinkung einen Einkauf tätigen. Diese fällt unterschiedlich hoch aus, wird aber in jedem Fall von den Händlern und nicht von den Verbrauchern bezahlt.

Pressekontakt:


Paul Peters
Leiter Public Relations
Telefon: (030) 921064-267
E-Mail: presse@sparwelt.de

Original-Content von: Sparwelt.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sparwelt.de

Das könnte Sie auch interessieren: