BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 4. Dezember 2005, 22.15 Uhr
Reportage am Sonntag
Paradies der Kuscheltiere
Ein Hundeleben in Kalifornien

    München (ots) - Von Carolin Reiter

    Das Leben kann richtig schön sein - wenn man das Glück hat, in Kalifornien als Hund auf die Welt zu kommen. Vierbeiner führen hier ein Leben wie verwöhnte Menschenkinder, mit Tagesstätten oder privatem Babysitter und mit Besitzern, die sich "Mami und Papi" nennen. Es sind keineswegs nur "Beverly-Hills-Hundchen", die wöchentlich einmal in den Schönheitssalon und zum Yoga gehen. Der Kult um den Kleinen zieht sich durch alle soziale Schichten: Lehrer, Filmschaffende, Beamte. Chihuahua Coco Chanel ist die "Tochter" einer Hausfrau. Sie führt ein Leben wie ein Kleinkind, mit Babysitz und Puppenkleidchen, mit Geburtstagsfeier und Wärmematte im Körbchen. Auch Hollywoods Singles verzichten gern auf Familie. Der Hund ist ein dankbarer Ersatz, der Herrchen oder Frauchen dauerhaft und bedingungslos liebt. Das Haustierbusiness boomt. Die Branche macht 30 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr, Tendenz steigend. Ob Finanzberater, Verkaufsrepräsentanten, Anwälte: Immer mehr gestresste Kalifornier ziehen einen Jobwechsel in Betracht. Tiersitter machen bis zu 10.000 Dollar im Monat. So ein Hundeleben - mit fröhlichen Kläffern an der frischen Luft - nicht zu verachten.

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: