Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von BR Bayerischer Rundfunk

13.10.2004 – 16:31

BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 17. Oktober 2004, 22.00 Uhr
Reportage am Sonntag
Hals über Kopf zum Abi
Das neue achtjährige Gymnasium in Bayern

    München (ots)

Reportage von Birgit Rätsch

    Wenn Sebastian morgens das Haus verlässt, ist es noch dunkel. Und dunkel ist es auch, wenn er abends wieder heimkommt. Dann liegt ein Zehn-Stunden-Tag hinter dem elfjährigen Gymnasiasten aus Mallersdorf und wenn er Pech hat, muss er dann auch noch Hausaufgaben machen. Der Grund für dieses Tagespensum, das auch jeden Erwachsenen umhauen würde, heißt G8. Seit Beginn dieses Schuljahres gibt es auch in Bayern das achtjährige Gymnasium. Das bedeutet: Die Schüler brauchen ein Jahr weniger bis zum Abitur. Die eingesparte Zeit muss jedoch wieder hereingeholt werden und so findet an den meisten bayerischen Gymnasien jetzt mehrmals in der Woche Nachmittagsunterricht statt. Das heißt aber nicht, dass, wie an vielen Ganztagsschulen, musische Fächer, Theatergruppen, Hausaufgabenbetreuung und Sport auf den Nachmittag gelegt werden. G8-Schüler müssen auch Kernfächer wie Mathematik und Deutsch noch nachmittags pauken. Sinnvolle Freizeitaktivitäten wie Sport oder das Erlernen eines Musikinstrumentes bleiben da oft auf der Strecke.

Das allein ist ärgerlich genug. Was viele bayerische Eltern und Lehrer aber in Rage gebracht hat, ist dass das G8 viel zu überstürzt und unüberlegt eingeführt wurde. Den Schulen blieb keine Zeit, sich ausreichend auf die Umstellung vorzubereiten, Vorbehalte und Verbesserungsvorschläge wurden vom Kultusministerium nicht ausreichend Ernst genommen. Die Konsequenz: zu viel Lehrstoff, zu wenig Zeit, zu wenige Lehrer, schlechte Organisation, Frust und Chaos. An vielen Gymnasien sind weder Mittagsversorgung noch Transport geregelt, die Schüler haben lange Wartezeiten, in denen sie die Zeit totschlagen, dafür sitzen sie dann bis spätabends an ihren Hausaufgaben. Man darf auf Bayerns Ranking bei der nächsten PISA-Studie gespannt sein

    Die Reportage am Sonntag zeigt, wie es derzeit an bayerischen Gymnasien aussieht.

ots-Originaltext: BR Bayerischer Rundfunk

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7560

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell