BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Samstag, 15. September 2007, 9.05 Uhr
orange
Samstagsmagazin

    München (ots) - Moderation: Johannes Marchl

    Die Themen der Sendung:

    Süßstoff der Woche: Eine Bomben-Familie Russland testet eine Vakuumbombe und nennt sie "Vater aller Bomben". Damit wäre die Kleinfamilie fast komplett. Denn die "Mutter aller Bomben", den bislang stärksten nicht-atomaren Sprengkörper, testeten die USA schon vor vier Jahren. Die Geburt der kleinen mini-Nukes, ebenfalls amerikanisch, hat aber der Kongress bisher verboten. Christoph Süß ist für strenge Geburtenkontrolle.

    Legendär gibt's nicht mehr: Autos und ihre Einheitsformen Auch wenn uns die Autohersteller weismachen wollen, bei der IAA in Frankfurt gebe es heuer vor allem klimafreundliche Autos zu sehen, geht es in Wahrheit nur ums Design. Wobei es längst nicht mehr einfach ist, tolle neue Formen zu bauen, bei all den Vorgaben für Kostenersparnis, Windschnittigkeit und internationalen Massengeschmack. Zu Gast bei orange: Achim Badstübner, leitender Designer bei Audi.

    Arbeit macht glücklich: Auf der Suche nach den zwölf Prozent Der Deutsche Gewerkschaftsbund beklagt eine hohe Unzufriedenheit der Arbeitnehmer in ihrem Job. Jeder dritte Beschäftigte ist mit seinen Arbeitsbedingungen extrem unzufrieden. Nur 12 Prozent fühlen sich rundum wohl. Wer sind diese Glücklichen, was macht sie zufrieden und was machen sie anders? Eine nicht repräsentative Jobstudie.

    orange am Zeitungskiosk: China und der Frauenfußball In China verteidigen die deutschen Fußballfrauen ihren Weltmeistertitel und haben einen furiosen Auftakt hingelegt. Auch die Chinesinnen waren im ersten Spiel gegen Dänemark erfolgreich. Ihr zweites Spiel geht am Samstag während der orange-Sendung zu Ende. Deshalb gibt es eine live-Schalte nach Shanghai, dazu ein Blick in den Sportteil des Shanghaier Tagblatts und anderer chinesischer Zeitungen.

    Gesamtdeutscher Trachtenumzug: 50 Jahre Steuben-Parade Zum 50sten Mal zieht am Samstag die deutsch-amerikanische Steubenparade entlang der 5th Avenue durch New York, bis hin zum "Sauerkraut Boulevard". Dort liegt das Zentrum deutscher Lebensart in New York oder was man eben dafür hält. Die Veranstaltung ist eine Art Trachtenumzug mit preußischen Wurzeln. Lars Halter, seit drei Jahren general chairman des Parade-Komitees, erzählt in orange von Klischees und Bodenhaftung.

    Glasauge sei wachsam: Columbo-Darsteller Peter Falk wird 80 Mit 28 Jahren wurde Peter Falk sein Job eines Wirtschaftsprüfers zu langweilig und er begann mit der Schauspielerei. Die Rolle des Columbo bekam er nur, weil Bing Crosby sie abgelehnt hatte. Der zerknautsche Inspektor wurde seine Lebensrolle. Am Sonntag wird Peter Falk 80 Jahre alt. Eine sehr persönliche Hommage von Roderich Fabian.

    Nachdenken genügt. Stimmts oder stimmts nicht? Unglaubliche und unglaubwürdige Geschichten um viertel vor 10. Mitdenken, anrufen und gewinnen: 01801/10 20 31 (Kosten aus dem deutschen Festnetz: 4 Cent pro Minute).

    orange im Internet: www.br-online.de/kultur-szene/sendungen/orange/

Pressekontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: