Das könnte Sie auch interessieren:

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Europas Erdgeschichte: Colin Devey moderiert ZDF-"Terra X"-Zweiteiler

Mainz (ots) - Europa ist vielfältig, und die Naturgeschichte seiner Landschaften reicht weit in die ...

16.02.2017 – 13:52

IKK e.V.

"Migration und Gesundheit - interkulturelle Aspekte in der Prävention" - Fachveranstaltung am 22. März 2017, 17 Uhr, Berliner Kalkscheune von vdek, BKK Dachverband e. V., IKK e.V., KNAPPSCHAFT, SVLFG

Berlin / Bochum / Kassel (ots)

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten eine Fülle von Präventionsleistungen an und sind Experten in Sachen Gesundheitsförderung. Studien zeigen, nicht alle Menschen profitieren gleichermaßen von diesem Angebot. Menschen mit Migrationshintergrund nehmen Präventionsleistungen seltener in Anspruch.

Die Kooperationsgemeinschaft unternehmensnaher Krankenkassen, kurz kuk, bestehend aus BKK Dachverband e. V., IKK e. V., KNAPPSCHAFT und Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), sowie der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) setzen hier neue Impulse und greifen verstärkt das Thema Migration und Gesundheit auf.

Das vereinte Vorgehen, konkrete Projekte und Erfahrungen zum Thema Migration und Gesundheit sind Themen einer gemeinsamen Veranstaltung des vdek, BKK Dachverbandes e. V., IKK e.V., KNAPPSCHAFT sowie der SVLFG:

Wann: Mittwoch, 22. März 2017, 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr 
Wo: Kalkscheune, Johannisstraße 2, 10117 Berlin 

Es reden Uwe Klemens, Verbandsvorsitzender des vdek, Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (angefragt), Regina Kraushaar, Leiterin der Abteilung Pflegesicherung, Prävention im Bundesgesundheitsministerium, Prof. Dr. rer. pol. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, sowie Dr. Barbara Kaiser, Bundeszentrum für Ernährung, und Eckehard Linnemann, Vorstandsmitglied der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. Moderation: Franz Knieps, Vorstand BKK Dachverband e.V.

Wir laden alle Interessierte herzlich dazu ein. Anmeldung unter: anmeldung@avitamin.de, Fax: 030/26398166

Pressekontakt:

vdek: Michaela Gottfried, Pressesprecherin, Tel: (030) 269 31 - 12 00
E-Mail presse@vdek.com;
BKK Dachverband e.V.: Christine Richter, Pressesprecherin, Tel: (030)
2700 406 - 301, E-Mail: presse@bkk-dv.de;
IKK e.V.: Fina Geschonneck, Pressesprecherin, Tel. (030) 202491-11,
E-Mail: fina.geschonneck@ikkev.de;
KNAPPSCHAFT: Sandra Piehl, Pressestelle, Tel.: (0234) 304-82117,
E-Mail: presse@kbs.de;
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau: Erich
Koch, Pressesprecher, Tel: (0561) 9359-106, E-Mail:
kommunikation@svlfg.de

Original-Content von: IKK e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von IKK e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung