Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

Europas Erdgeschichte: Colin Devey moderiert ZDF-"Terra X"-Zweiteiler

Mainz (ots) - Europa ist vielfältig, und die Naturgeschichte seiner Landschaften reicht weit in die ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

08.03.2018 – 07:30

CHECK24 GmbH

Frankfurt am Main ist Dieselhochburg, wenig Selbstzünder in Leipzig

  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Frankfurt am Main ist die Dieselhochburg Deutschlands. In keiner der anderen 50 größten deutschen Städte ist der Anteil an über CHECK24 versicherten Diesel-Pkw größer. Mit 38,2 Prozent liegt Frankfurt a. M. rund fünf Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt.(1)

Die Mainmetropole hielt 2017 laut Umweltbundesamt den Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) in der Luft nicht ein und ist von drohenden Fahrverboten für Diesel betroffen.(2)

Ebenfalls weit vorne beim Dieselanteil landen zwei bayerische Zulassungsbezirke: die Städte Nürnberg und München mit 37,5 bzw. 36,2 Prozent Selbstzünderquote. In beiden Städten sind Dieselfahrverbote wahrscheinlich. Für München wurden deutschlandweit im vergangenen Jahr sogar die höchsten Stickstoffdioxidwerte gemeldet.

Nur wenig Diesel auf Leipzigs Straßen - alternative Antriebe kaum vertreten

Zwei der drei Letztplatzierten im "Diesel-Ranking" sind Zulassungsbezirke aus dem Osten Deutschlands. Am geringsten ist die Quote in Leipzig. Nur 24,8 Prozent der Kunden versicherten dort einen Diesel-Pkw. In der sächsischen Metropole droht vorerst kein Fahrverbot.

Anders sieht es in Solingen und Halle aus. Obwohl hier ebenfalls vergleichsweise wenig Fahrzeuge mit Dieselmotor versichert sind, wurden in beiden Städten die NO2-Grenzwerte überschritten.(2)

Nur ein Bruchteil der Pkw-Halter setzt auf alternative Kraftstoffe. Elektro-, Gas- und Hybridfahrzeuge machen nur etwas mehr als ein Prozent der versicherten Fahrzeuge aus.

Vergleichsportale fördern Anbieterwettbewerb - Gesamtersparnis von 728 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen - dadurch sinkt der Beitrag. So konnten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 728 Mio. Euro einsparen. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).(3)

Kunden, die Fragen zu ihrer Versicherung haben, erhalten bei über 200 CHECK24-Versicherungsexperten eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Unsere Berater sind auf ihre jeweilige Versicherungssparte spezialisiert und an sieben Tagen die Woche erreichbar.

(1) Betrachtung aller 2017 über CHECK24 versicherten Pkw; 
vollständige Liste unter: http://ots.de/5I29ot
 
(2) Quelle: Welt.de "In diesen Städten drohen jetzt Fahrverbote für 
Diesel-Autos" http://ots.de/HdqA27 [angerufen 01.03.2018]
 
(3) Quelle: WIK http://ots.de/4q5kmr 

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Pressekontakt:

Edgar Kirk, Public Relations Manager,
Tel. +49 89 2000 47 1175, edgar.kirk@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations,
Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CHECK24 GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung